Schule an der Ruhr bekommt Schulpavillon

21.06.2017

Seit Februar diesen Jahres können das Schulgebäude sowie der Offene-Ganztagsbereich der Schule an der Ruhr in Kettwig nicht mehr genutzt werden. Grund ist die Belastung des Schulgebäudes und von Teilen des Schulgeländes durch den Schadstoff Tetrachlorethen. Da die Wiederherstellung und Sanierung von Gebäude und Gelände frühestens Anfang 2019 zu erwarten ist, plant die Stadt jetzt einen gemeinsamen Interim-Standort für alle Grundschülerinnen und Grundschüler an der Gustavstraße. Pünktlich zum neuen Schuljahr 2017/18 wird deshalb ein sechs-klassiger Schulpavillon auf dem Gelände errichtet. Um dem Mehr an Schülerinnen und Schülern zu begegnen, wird auch der Schulhof umgestaltet. Beispielsweise wird der angrenzende Spielplatz Teil des Schulhofs - nach Schulschluss kann dieser wieder von allen Kindern genutzt werden.

Weil die Dauer der Nutzung der Schulpavillons voraussichtlich zwei Jahre überschreiten wird, ist ein Ankauf der Containerlösung kostengünstiger. Zur Finanzierung des Bauvorhabens ist eine außerplanmäßige Mittelbereitstellung in Höhe von rund 845.000 Euro erforderlich.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK