Übergabe des Schecks V.l.n.r.: Martina Sieweke, ex. Kinderkrankenschwester, Dr. Justine Speth, Ltd. Oberärztin der Gynäkologie und Geburtshilfe, Gerd Urban, Mitglied der Kolumbienhilfe, Manfred Sunderhaus, Geschäftsführer des KKE (Foto: Katholisches Klinikum Essen)

Logo der Aktionsgemeinschaft Essen forscht und heilt

Spendenübergabe der Geburtsklinik am Marienhospital Altenessen an Kolumbienhilfe Schwester Teresina

Einnahmen des Familienfests in Höhe von 1000 Euro wurden auf Gemeindefest überreicht

29.06.2017

Am Sonntag, den 25. Juni, fand im Rahmen des Gemeindefestes von St. Johann Baptist in Altenessen eine Spendenübergabe der Geburtsklinik am Marienhospital Altenessen an die Kolumbienhilfe Schwester Teresina statt. Insgesamt kamen beim Familienfest, das am 20. Mai stattfand, Einnahmen von fast 800 Euro zusammen. Die Geschäftsführung des Katholischen Klinikums Essen (KKE), zu dem das Marienhospital Altenessen gehört, rundete die Summe auf 1000 Euro auf. Der Spendenbetrag kam durch viele kleine Beiträge für Ponyreiten, Hüpfburg sowie für Speisen und Getränke zusammen. Die Kolumbienhilfe hatte auf dem Fest ebenfalls einen Informationsstand und konnte so über den Verkauf von Waffeln auch zu der Spendensumme beitragen.

Die Kolumbienhilfe Schwester Teresina e.V. wurde bereits 2009 aus einem Familienkreis der Kirchengemeinde St. Johann Baptist in Essen-Altenessen gegründet. Schwester Teresina Ellebracht von den Schwestern vom armen Kinde Jesu ist in Altenessen aufgewachsen und arbeitet seit 1947 in Kolumbien.

Der gemeinnützige Verein unterstützt die Arbeit der Schwestern vom armen Kinde Jesu in Kolumbien und insbesonders die Förderung der Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen aus den Armenvierteln in Bogota. Der Zweck wird verwirklicht durch Geld- und Sachspenden, die Übernahme von Patenschaften und die Durchführung von Veranstaltungen.

Gerd Urban, Mitglied der Kolumbienhilfe, bedankte sich für die Spende: "Aktuell fehlt es besonders an Medikamenten, wofür wir das Geld sehr gut gebrauchen können." Manfred Sunderhaus, Geschäftsführer des KKE, erläutert: "Wir haben die Einnahmen des Familienfestes schon immer an verschiedene Einrichtungen gespendet. Die Entscheidung für die Kolumbienhilfe passt ganz besonders gut, da einerseits über die Kirchengemeinde und andererseits über das Thema Kinder eine enge inhaltliche Verbindung zum Marienhospital mit der Geburtsklinik besteht."

Herausgeber:

Katholisches Klinikum Essen GmbH
Hospitalstraße 24
45329 Essen
Telefon: 0201 / 64 00 - 10 20
Fax: 0201 / 64 00 - 10 29
E-Mail: info@kk-essen.de
URL: Katholisches Klinikum Essen

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK