Stadt Essen erweitert Offenen Ganztag im Primarbereich um 24 Gruppen

30.06.2017

Aufgrund des zunehmenden Bedarfs an Betreuungsplätzen in der Offenen Ganztagsschule richtet die Stadt Essen rund 600 zusätzliche Plätze ab dem Schuljahr 2017/2018 ein. Ein entsprechender Antrag bei der Bezirksregierung wurde nun positiv beschieden.

Dafür stellt die Bezirksregierung der Stadt Essen eine Zuwendung in Höhe von rund 12 Millionen Euro zur Verfügung.

Der Offene Ganztag finanziert sich insgesamt aus dieser Landesförderung, aus Elternbeiträgen (4,2 Millionen Euro) und durch einen städtischen Eigenanteil, der in Essen 5,1 Millionen Euro ausmacht. Damit fließen ab dem kommenden Schuljahr rund 20,7 Millionen Euro in dieses Angebot der Bildung, Erziehung und Betreuung im Primarbereich.

So können die Offenen Ganztagsschulen im nächsten Schuljahr fast 9.300 Plätze für Grund- und Förderschulkindern anbieten. Das eröffnet ihnen bessere Bildungschancen und erleichtert ihren Eltern Familie und Berufstätigkeit miteinander zu vereinbaren.

Die Nachfrage nach Plätzen im Offenen Ganztag steigt kontinuierlich und mit dem aktuellen Angebot haben 45 Prozent der Schulkinder einen OGS-Platz, beinahe 7 Prozent mehr als im Vorjahr. Ziel ist es, bis zum Jahr 2021 noch weiter auszubauen und eine Abdeckung von 60 Prozent zu erreichen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK