Gerta Müllers Roman "Der Fuchs war damals schon der Jäger" im "Gespräch über Bücher" mit Gast Tonia Marisescu

Am Mittwoch, 12. Juli, 20 Uhr, in der Zentralbibliothek, Hollestraße 3. Der Eintritt ist frei.

06.07.2017

Herta Müllers Roman "Der Fuchs war damals schon der Jäger" steht im Mittelpunkt beim nächsten "Gespräch über Bücher" am Mittwoch, 12. Juli, um 20 Uhr in der Essener Zentralbibliothek. Professor Alexandra Pontzen von der Universität Duisburg-Essen und Professor Michael Niehaus, Fernuniversität Hagen, heißen dann ihren Gast Tonia Marisescu (Universität Duisburg-Essen) willkommen, um den neuen Roman der Literatur-Nobelpreisträgerin vorzustellen und öffentlich zu diskutieren.

Über die Reihe "Gespräch über Bücher":

Zwei Literaturwissenschaftler und jeweils ein Gast laden zum Austausch über Leseerfahrungen. Im Sommersemester 2017 stehen die Gespräche unter dem Motto "Autobiographische Romane/ Lebensromane".
Am Ende dieses kommunikativen Spiels mit öffentlicher Urteilsbildung verstehen alle Beteiligten (hoffentlich) ein bisschen besser, warum ihnen ein Buch gefallen oder nicht gefallen hat.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK