51. Rheinischer Archivtag am 6. und 7. Juli 2017 im Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv. Auf dem Foto v.l.n.r: Karin Schmitt-Promny, 2. stellv. Vorsitzende der Landschaftsversammlung, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Dr. Klaus Wisotzky, Leiter Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv, Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Jürgen Rüttgers und Dr. Arie Nabrings, Leiter des LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrums. 51. Rheinischer Archivtag am 6. und 7. Juli 2017 im Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv. Auf dem Foto v.l.n.r: Karin Schmitt-Promny, 2. stellv. Vorsitzende der Landschaftsversammlung, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Dr. Klaus Wisotzky, Leiter Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv, Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Jürgen Rüttgers und Dr. Arie Nabrings, Leiter des LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrums. Foto: Peter Prengel

Oberbürgermeister Thomas Kufen richtet Grußworte an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 51. Rheinischer Archivtag am 6. und 7. Juli 2017 im Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv. Oberbürgermeister Thomas Kufen richtet Grußworte an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 51. Rheinischer Archivtag am 6. und 7. Juli 2017 im Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv. Foto: Peter Prengel

Oberbürgermeister beim Rheinischen Archivtag 2017

07.07.2017

Am Donnerstag (6.7.) eröffnete Oberbürgermeister Thomas Kufen vormittags im Haus der Essener Geschichte den 51. Rheinischen Archivtag. Unter den Gästen begrüßte er auch den ehemaligen nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Professor Jürgen Rüttgers. Das Haus der Essener Geschichte wurde 2012 offiziell eröffnet. Es reicht mit seinen umfangreichen und bedeutenden Beständen bis ins 13. Jahrhundert zurück. Zum Aufgabenspektrum gehört die Vermittlung historischen Wissens, etwa in der Dauerausstellung "Essen - Geschichte einer Großstadt im 20. Jahrhundert."

Für den Oberbürgermeister ist das Essener Stadtarchiv der Ort, an dem sich das historische und kulturelle Erbe der Stadt zusammenfügt: "Hier wird Vergangenheit erlebbar und sozusagen greifbar. Das ist wichtig, um vor allem auch das Interesse der jungen Generation an der Vergangenheit wach zu halten."

Am Abend empfing der Oberbürgermeister die Teilnehmer des Archivtages in der 22. Etage des Rathauses. Von dort genossen die Gäste die Stadt Essen aus einer ganz besonderen Perspektive.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK