Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation eines Projektes mit Flüchtlingskindern v.l.n.r: Bleta Mjaki, Lilly Morgenstern, Oberbürgermeister Thomas Kufen und Udo Mota Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation eines Projektes mit Flüchtlingskindern v.l.n.r: Bleta Mjaki, Lilly Morgenstern, Oberbürgermeister Thomas Kufen und Udo Mota Foto: Elke Brochhagen

Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation eines Projektes mit Flüchtlingskindern an der Maria-Kunigunda-Schule Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation eines Projektes mit Flüchtlingskindern an der Maria-Kunigunda-Schule Foto: Elke Brochhagen

"HeimatLos" – Projekt der Maria-Kunigunda-Schule

11.07.2017

Am Montag (10.7.) besuchte Oberbürgermeister Thomas Kufen die Ausstellung und Buchpräsentation von "HeimatLos" – einem Projekt mit Flüchtlingskindern an der Maria-Kunigunda-Schule.

Das Buch "HeimatLos" zeigt Bilder von Kindern unterschiedlicher Herkunftsländern, in denen sie ihre Heimat oder auch ihre jetzige Heimatstadt Essen darstellen.

Gemeinsam mit der Autorin Lilli Morgenstern haben die Kinder auch die Texte zu ihren Bildern geschrieben.

Der Oberbürgermeister freute sich über dieses Integrations-Projekt: "Mit dem Buch können wir in die Gedanken- und Gefühlswelt unserer Neuankömmlinge schauen. Je mehr wir die Bedürfnisse und Wünsche, Befindlichkeiten und Erinnerungen der Kinder verstehen, umso leichter fällt es uns, die passende Hilfe für die bestmöglichste Integration zu leisten."

Für gelingende Integrationsprozesse ist es unerlässlich, die neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger von Anfang an in die Gesellschaft einzubinden. OB Kufen sieht die Stadt hier gut aufgestellt: "Wir sind in Essen auf einem guten Weg, die Herausforderungen der Integration zu meistern. Es wäre nicht zum ersten Mal."

Auch das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der städtischen Maria-Kunigunda-Schule im Projekt "HeimatLos" trägt zum Gelingen der Integration bei. "Ich danke Ihnen ganz herzlich im Namen der Stadt Essen für ihren besonderen Einsatz für die Kinder, für die Schule und für unsere Stadtgesellschaft", so der Oberbürgermeister.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK