Einig in der Liebe zu Frintrop und Bedingrade

Bürgerinnen und Bürger gestalten aktiv mit

12.07.2017

Etwa 70 Bürgerinnen und Bürger trafen sich gestern (11.7.) im Pfarrheim St. Josef in Essen-Frintrop, um in Gruppen gemeinsam ihre Ideen, Vorschläge und Anregungen vorzustellen, zu diskutieren, Nachbarn kennenzulernen und Mitstreiterinnen und Mitstreiter zu gewinnen. Zwar wurde die Gelegenheit auch genutzt, die Missstände in den Stadtteilen zu thematisieren – herausgekommen sind aber vor allem Ansätze und Initiativen, die gemeinschaftlich angegangen werden sollen.

Ob Bürgerbus, Ruhebänke auf dem Höhenweg, Blumenbeete im öffentlichen Raum oder Bücherschränke – alle Ideen wurden offen und mit viel Engagement diskutiert.

Für einige Vorhaben haben sich direkt Bürgerinnen und Bürger gemeldet, die sich darum kümmern wollen.

Einig waren sich alle in ihrer Liebe zu ihren Stadtteilen.

Der Vertreter der IHK stellte zum Abschluss vier Projekte zum Mitmachen vor. Am 8. September 2017 findet von 10 bis 16 Uhr der Aktionstag "Helfende Hände" statt, an dem Unternehmen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Frintrop/ Bedingrade für ihren Stadtteil und in gemeinnützigen Einrichtungen aktiv werden. Interessierte Menschen können sich per E-Mail an sandra.schmitz@essen.ihk.de oder helfende_haende@essen-frintrop.org oder unter Telefon: 1892154 anmelden und dabei mitwirken.

Voraussichtlich im Oktober 2017 werden alle Ergebnisse der bisherigen Veranstaltungen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern präsentiert und miteinander abgestimmt. Bei der Umsetzung sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen daran mitzuwirken.

Zielsetzung dieses Stadtteilentwicklungsprozesses Frintrop/ Bedingrade ist eine Stärkung des Stadtteils und des Engagements von Bürgerinnen und Bürgern sowie bereits aktiven Akteurinnen und Akteuren, die sich für die Entwicklung ihres Stadtteiles einsetzen möchten.

Der Stadtteilentwicklungsprozess Frintrop/ Bedingrade ist eine Kooperation der Stadt Essen (StadtAgentur), der Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen zu Essen (IHK), dem Bürger- und Verkehrsverein Essen-Frintrop 1922 e.V. und der Interessengemeinschaft "Wir für Frintrop!". Die Ideenwerkstatt wurde von der Stadt Essen (StadtAgentur) durchgeführt.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK