Grüne Inseln für die Essener Innenstadt

Grüne Hauptstadt Europas errichtet 59 Pflanzinseln

12.07.2017

Die Projekte der Grünen Hauptstadt erobern die Essener Innenstadt: Den Freiraum Weberplatz, das Kreativ- und Informationszentrum neben der Kreuzeskirche, das Kunstwerk GRowEEN in der VHS und den Pavillon „Komm auf meine grüne Wiese" gibt es bereits. Seit heute werden entlang der Grünen Spur, die alle Orte der Grünen Hauptstadt im Stadtzentrum miteinander verbindet, 59 grüne Pflanzgefäße mit Sitzgelegenheiten aufgestellt.

„Wir sind als Grüne Hauptstadt Europas nicht nur am Baldeneysee oder im Gruga-Park präsent. Die 'Grünen Inseln' schaffen Gelegenheiten zur Erholung mit einer hohen Aufenthaltsqualität mitten im Zentrum der Stadt", sagt Simone Raskob, Umwelt- und Baudezernentin und Projektleiterin der Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017. Die Idee der Inseln stammt von dem renommierten Landschaftsarchitekten Andreas Kipar, der auch bereits den Pavillon und die Grüne Spur in die Innenstadt brachte.

Bepflanzt werden die farbigen Gefäße, die noch bis Ende Juli aufgebaut werden, unter anderem mit Stauden wie Storchschnabel, Mädchenauge, Blauschwingel und Sonnenhut - vom Team der Knappmann GmbH & Co. Landschaftsbau KG aus Essen. Bis Ende Oktober werden die Inseln in der Innenstadt bleiben - anschließend werden sie eingelagert, so dass sie für kommende Aktionen wiederverwendet werden können.

Herausgeber:

Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017
Ein Projekt der Stadt Essen
Brunnenstr. 8
45128 Essen
Telefon: +49 201 88 82301
Fax: +49 201 88 9182309
E-Mail: media@egc2017.essen.de
URL: www.essengreen.capital

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK