Buchpräsentation im Doppelpack: Am 18. Juni 2017 präsentierten knapp 150 Jugendliche ihre beiden gemeinschaftlich verfassten Romane „Raumschiff Emscherprise. Ein Green-Capital-Roman“ und „Uferlos. Ein Emscher-Endzeitroman“

Die Book Release Party zum Green Capital Krimi „Raumschiff Emscherprise“ in der Zeche Carl war ein voller Erfolg.

Am 17. Juni 2017 war die Landesgruppe Saar-Mosel der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur zu Gast auf der Emscherinsel

Vom Ausflugsziel bis zur Romanvorlage

"Warten auf den Fluss" erfreut sich großer Beliebtheit

11.08.2017

Seit zwei Monaten steht das Kunstwerk „Warten auf den Fluss“ auf der Emscherinsel und lädt Besucherinnen und Besucher zum Übernachten, Verweilen und produktiven Warten auf die renaturierte Emscher ein.

Die Zickzack-Brücke des niederländischen Künstlerkollektivs Observatorium ist aber nicht nur bei den Menschen in der näheren Umgebung beliebt, auch aus anderen Regionen Deutschlands kommen Besuchergruppen nach Essen, um das Kunstwerk hautnah zu erleben. So war u.a. am 17. Juni 2017 die Landesgruppe Saar-Mosel der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur zu Gast auf der Emscherinsel und hat sich vor Ort über das Projekt informiert.

Emscherkunst im Unterricht

Wie wichtig das Thema Emscherumbau für die Region ist, zeigt die Realschule an der Burg in Herne, die den Emscherumbau, die Emscherkunst und Gewässerökologie kurzerhand zum Unterrichtsstoff erklärt hat. Vor diesem Hintergrund besuchte die Klasse 9a am 14. Juli das Kunstprojekt „Warten auf den Fluss“ und den Bernepark.

Green Capital Roman

Dass man sich auch auf ganz andere Art mit dem Emscherumbau und der Zukunft des Ruhrgebietes auseinandersetzen kann, haben 150 Jugendliche bewiesen, indem sie schriftstellerisch tätig waren. Gemeinschaftlich verfassten sie Romane „Raumschiff Emscherprise. Ein Green-Capital-Roman“ und „Uferlos. Ein Emscher-Endzeitroman“ und präsentierten sie am 18. Juni in Lesungen und Gesprächen.

Die Romane entstanden in der Projektfamilie „FlussLandStadt. Eure Heimat – euer Roman“, realisiert von Emschergenossenschaft, Friedrich-Bödecker-Kreis NRW, der Auf Carl GmbH und weiteren Partnern.

Herausgeber:

Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017
Ein Projekt der Stadt Essen
Brunnenstr. 8
45128 Essen
Telefon: +49 201 88 82301
Fax: +49 201 88 9182309
E-Mail: media@egc2017.essen.de
URL: www.essengreen.capital

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK