Oberbürgermeister Thomas Kufen und Alexander Stotz, Geschäftsführer der Ströer Media Deutschland GmbH, starten die digitale Werbetafel Oberbürgermeister Thomas Kufen und Alexander Stotz, Geschäftsführer der Ströer Media Deutschland GmbH, starten die digitale Werbetafel Foto: Ströer

Stadtwerbung ab jetzt auch digital

15.08.2017

Mit einem Klick wurden heute (15.8.) insgesamt sieben Standorte für neue digitale Stadtinformationsanlagen eingeweiht.
Essen ist die erste Stadt im Ruhrgebiet, die auf die digitalen Medienträger setzt. In den Nachbarstädten Köln, Wuppertal und Düsseldorf stehen bereits ähnliche Anlagen.
Der Vorteil der neuen Stadtinformationsanlagen liegt in der Technik: die insgesamt rund elf Quadratmeter große Fläche mit einer Auflösung von 672 x 432 Pixel benötigt keine Drucktechnik mehr. Das bedeutet, dass ab sofort schneller Informationen ausgespielt werden können. Geplant ist, neben klassischer Werbung auch Stadtinformationen zu Veranstaltungen im Stadtgebiet, Kultur-Events oder Veranstaltungen der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 anzuzeigen sowie im Notfall Sicherheitshinweise für die Bürgerinnen und Bürger auf den Bildschirmen erscheinen zu lassen. An den ausgewählten frequenzstarken Verkehrsknotenpunkten bietet sich die Möglichkeit, die Bürgerinnen und Bürger besonders gut über digitale Bildschirme zu erreichen.
Die jeweiligen Standorte sind alle durch die Stadtverwaltung geprüft und genehmigt. Geplant sind 13 weitere Standorte im gesamten Stadtgebiet.

"Mit den digitalen Stadtinformationsanlagen gehen wir neue Wege, eine moderne Medien- und Werbetechnik gehört zu dem Stadtbild einer Metropole", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Und wir hoffen natürlich auch, dass durch die Vorteile der digitalen Technik gerade lokale Partner sich noch besser in Ihrer Stadt präsentieren können. Wir selbst als Verwaltung werden die Vorteile ebenfalls nutzen."

"Ich freue mich, dass wir in Zusammenarbeit mit der Stadt Essen die Digitalisierung im öffentlichen Raum gestartet haben. Die digitalen Stadtinformationsvitrinen garantieren durch ihre Platzierung an zentralen Verkehrsknotenpunkten ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit und können intelligent, zum Beispiel für die Bürgerkommunikation im Rahmen von Smart City Lösungen, integriert werden. Mit der Ausspielung von aktuellen Essener Themen wie Stadtnachrichten oder Stadtwetter decken wir den Informationsbedarf der Bürger und schaffen ein interessantes Umfeld für die lokalen Werbungtreibenden", sagt Alexander Stotz, CEO der Ströer Media Deutschland GmbH.

Die Standorte im Überblick

Doppelseitige Anlagen:

• Gladbecker Straße/ Grillostraße
• Gladbecker Straße/ gegenüber Johanniskirchstraße
• Holsterhauser Straße, Höhe Hausnummer 9
• Segerothstraße/ Grillostraße
• Steeler Straße/ Steeler Platz / Passstraße
• Bottroper Straße/ Friedrich-Lange-Straße

Einseitige Anlage:

• Schützenbahn/ Gerlingstraße

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK