Logo der Aktionsgemeinschaft Essen forscht und heilt

"Hypertonie-Schulung Bluthochdruck: Ursachen, Folgen und Behandlung"

Bluthochdruck: Ursachen, Folgen und Behandlung

18.08.2017

Bluthochdruck (Hypertonie) birgt mannigfaltige Risiken für den gesamten Körper: die Hormonsteuerung gerät aus dem Gleichgewicht und die Gefäße der Niere werden geschädigt. Damit Patienten mit einer Bluthochdruck Erkrankung gut zurechtkommen, bietet die Klinik für Nephrologie, Endokrinologie, Altersmedizin und Innere Medizin eine spezielle modulare Schulung an, die von der Deutschen Hochdruckliga empfohlen wird. Themen der Module werden Blutdruckmessung, Allgemeine nicht-medikamentöse Therapie, die medikamentöse Therapie, Übergewicht, Ernährung und körperliche Bewegung sein. Bei der Vermittlung der Schulungsinhalte wird besonderer Wert darauf gelegt, bereits vorhandene Kenntnisse der Patienten mit einzubeziehen, einen Erfahrungsaustausch durch Gruppenarbeit und Diskussion zu ermöglichen, die Wissensvermittlung abwechslungsreich zu gestalten und die praktische Umsetzung des Gelernten zu fördern. Zur Festigung und Vertiefung erhalten die Teilnehmer ein vom IPM erarbeitetes Schulungs-Begleitbuch. Begleitstudien haben übrigens belegen können: Die Teilnahme an dieser Schulung führt zu einer besseren Blutdruckeinstellung, zu einer Verbesserung der Lebensqualität und zu einer Reduzierung des Risikos, an den Folgeschäden des Bluthochdrucks zu erkranken.

Termine (immer 16 bis 18 Uhr):

  • Modul 1 am 04.09 2017 (Berthold Beitz Saal)
  • Modul 2 am 11.09 2017 (Medizinisches Versorgungszentrum)
  • Modul 3 am 18.09.2017 (Medizinisches Versorgungszentrum)
  • Modul 4 am 29.09.2017 (Medizinisches Versorgungszentrum)

Die Gebühr beträgt 25,- Euro pro Modul.

Die Teilnahme an Modul 1 ist Voraussetzung für den Besuch der weiteren Module.

Für weitere Informationen und eine Anmeldung steht Ihnen Jessica Krösel unter der Telefonnummer: 0201 434-2745 gerne zur Verfügung.

Herausgeber:

LVR-Klinikum Essen , Kliniken/Institut der Universität Duisburg-Essen
Virchowstraße 147
45147 Essen
Telefon: 0201 / 72 27 - 0
Fax: 0201 / 72 27 - 301
E-Mail: seelische-gesundheit-essen@lvr.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK