Verkehrswacht mahnt zur Vorsicht im Straßenverkehr. (V. l.): Berthold Ostendorf, Abteilungsleiter Gutachten DEKRA Essen; Wolfgang Packmohr, Leiter der Direktion Verkehr beim Polizeipräsidium Essen; Frank Richter, Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Essen; Martin Scheuer, Geschäftsführer Region West Ströer Kulturmedien GmbH; Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen; Franz-Josef Malzewski, Bezirksvorsitzender Essen des Fahrlehrer-Verbands Nordrhein e.V.; Karl-Heinz Webels, Vorsitzender der Verkehrswacht Essen e.V.; Dr. Joachim Schneider, Bereichsvorstand der innogy SE; Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer Messe Essen; Dieter Schmitz, Co-Dezernent im Geschäftsbereich Umwelt und Bauen der Stadt Essen; Marcel Seyer, Obermeister der Kfz-Innung Essen; Michael Feller, Geschäftsführer der Ruhrbahn GmbH und Ute Geisler, Niederlassungsleiterin Essen Ströer Deutsche Städte Medien GmbH. Verkehrswacht mahnt zur Vorsicht im Straßenverkehr. (V. l.): Berthold Ostendorf, Abteilungsleiter Gutachten DEKRA Essen; Wolfgang Packmohr, Leiter der Direktion Verkehr beim Polizeipräsidium Essen; Frank Richter, Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Essen; Martin Scheuer, Geschäftsführer Region West Ströer Kulturmedien GmbH; Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen; Franz-Josef Malzewski, Bezirksvorsitzender Essen des Fahrlehrer-Verbands Nordrhein e.V.; Karl-Heinz Webels, Vorsitzender der Verkehrswacht Essen e.V.; Dr. Joachim Schneider, Bereichsvorstand der innogy SE; Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer Messe Essen; Dieter Schmitz, Co-Dezernent im Geschäftsbereich Umwelt und Bauen der Stadt Essen; Marcel Seyer, Obermeister der Kfz-Innung Essen; Michael Feller, Geschäftsführer der Ruhrbahn GmbH und Ute Geisler, Niederlassungsleiterin Essen Ströer Deutsche Städte Medien GmbH. Foto:Rainer Schimm/©MESSE ESSEN GmbH

Verkehrswacht mahnt zur Vorsicht im Straßenverkehr

28.08.2017

Bevor am Mittwoch das neue Schuljahr beginnt und am Donnerstag die "I-Dötze" zum ersten Mal Schulluft schnuppern, hat die Verkehrswacht Essen heute (28.8.) ihre diesjährige Kampagne "Achtung! Schule hat begonnen!" vorgestellt.
Oberbürgermeister Thomas Kufen und Polizeipräsident Frank Richter sagten beim gemeinsamen Termin vor der Messe Essen ihre Unterstützung für die Aktion zu: "Die Sicherheit der Schulkinder hat in diesen Tagen absolute Priorität, schließlich sind darunter auch absolute Verkehrsanfängerinnen und -anfänger, die den Schulweg und etwaige Schikanen erst kennenlernen müssen", gab das Essener Stadtoberhaupt zu bedenken. Gemeinsam mit Polizeipräsident Richter sprach er sich deshalb dafür aus, den Schulweg im Familienverbund gezielt zu üben. "Doch um die Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr gewährleisten zu können, sind wir auf die Mitwirkung aller Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer angewiesen." Darauf macht die Verkehrswacht Essen unter dem Motto "Achtung! Schule hat begonnen!" auf 180 Essener Linienbussen, 70 Einsatzfahrzeugen der Firma Westnetz (innogy SE), 200 Stromkästen, 100 Fahrschulwagen, auf den städtischen Dienstfahrzeugen des Amtes für Straßen und Verkehr sowie auf 300 Fahrzeugen der KfZ-Innung und insgesamt fünf City-Light-Anzeigen an Hauptverkehrsstraßen aufmerksam.

Diese präventive Maßnahme komplettieren die Verkehrsüberwachung der Stadt Essen und die Polizei mit verstärkten Kontrollen des ruhenden und fließenden Verkehrs im Umkreis der Schulen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK