Logo Allgemeine Ortskrankenkasse

Logo der Aktionsgemeinschaft Essen forscht und heilt

Neuer Start des Schulwettbewerbs #Sendepause - App zeigt Jugendlichen ihren Smartphone-Konsum

Schulklassen winkt exklusiver DJ-Gig mit Felix Jaehn

30.08.2017

Ob Snapchat, Instagram oder WhatsApp – für die meisten Jugendlichen ist es normal, ständig online zu sein. Um einen verantwortungsvollen Medienkonsum zu fördern, startet die AOK Rheinland/Hamburg im Rahmen des Jugendmagazins "vigozone" im September 2017 wieder die Initiative #Sendepause. Die Aktion soll Schüler dazu motivieren, das Smartphone bewusster zu nutzen und es öfter mal ganz beiseitezulegen. Als Gewinn winkt ein Exklusiv-Konzert mit dem weltbekannten deutschen Musiker und DJ Felix Jaehn.

Ab dem 1. September 2017 können die Schüler über die vigozone-App (kostenlos erhältlich für iOS und Android) einzeln oder mit ihrer Schulklasse an der #Sendepause teilnehmen. Dabei misst die App die tägliche Handynutzung jedes einzelnen Schülers. Mit einer möglichst geringen Smartphone-Nutzung sammeln die Jugendlichen gemeinsam Punkte für ihre Klasse und treten so gleichzeitig gegen zahlreiche weitere Klassen in einem Schulwettbewerb an. Im vergangenen Jahr haben sich über 370 Schulklassen beteiligt.

Mitmachen lohnt sich: Monatlich gewinnen die fünf besten Schulklassen mit der geringsten Smartphone-Nutzung eine Einladung zu dem exklusiven DJ-Gig mit Felix Jaehn in Köln. Der Weltstar aus Hamburg feiert mit Songs wie Ain’t Nobody (Loves Me Better), Bonfire oder den aktuellen Singles Hot2Touch und Feel Good weltweit Charterfolge.

Das Event findet exklusiv für die #Sendepause-Gewinner im Kölner Bootshaus statt. Die gesamte Organisation sowie die Anreise für die Schulklassen übernimmt die AOK Rheinland/Hamburg. Neben dem DJ-Gig werden die fünf Schulklassen, die über den gesamten #Sendepause Aktionszeitraum am besten abgeschnitten haben, zusätzlich mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 3.000 EURO belohnt.

Rainer Voss, AOK Regionaldirektor der Regionaldirektion Essen – Mülheim an der Ruhr, erklärt: "Digitale Medien sind aus dem Alltag junger Menschen nicht wegzudenken. Wir möchten Kinder und Jugendliche dabei unterstützen, Medien bewusst zu konsumieren – und ihnen zeigen, dass es auch gut tut, das Handy mal zur Seite zu legen. Mit unserem Präventionsangebot 'Immer On?' engagiert sich die AOK Rheinland/Hamburg schon seit einiger Zeit für einen sinnvollen Medienkonsum."

Herausgeber:

AOK Rheinland/Hamburg - Regionaldirektion Essen - Mülheim an der Ruhr
Friedrich-Ebert-Straße 49
45127 Essen
Telefon: 0201 2011-180
Fax: 0201 2011-214
E-Mail: Helmut.Kiedrowicz@rh.aok.de
URL: AOK Rheinland/Hamburg - Regionaldirektion Essen

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK