Auszeichnung des Projekts "Historische Fähre Isenberg" mit der Plakette des Essener Konsens am Baldeneysee. Auszeichnung des Projekts "Historische Fähre Isenberg" mit der Plakette des Essener Konsens am Baldeneysee. Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen

Auszeichnung des Projekts "Historische Fähre Isenberg" mit der Plakette des Essener Konsens

31.08.2017

Wer früher vom Haus Scheppen am Baldeneysee auf die gegenüberliegende Seite nach Heisingen gelangen wollte, konnte beispielsweise das Fährschiff "Isenberg" der Weißen Flotte Baldeney nutzen. Das 1956 gebaute Schiff ist der letzte Zeitzeuge des Fährbetriebs auf dem Baldeneysee. Mit Hilfe eines Projekts des Essener Konsens, einem Zusammenschluss der Stadt Essen mit der Agentur für Arbeit, der Essener Arbeit-Beschäftigungsgesellschaft (EABG), der Industrie- und Handelskammer (IHK), der Kreishandwerkerschaft, dem Deutschen Gewerkschaftsbund und der Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft, konnte die Isenberg nun aufwändig restauriert werden. Heute (31.8.) wurde das Projekt mit der Plakette des Essener Konsens ausgezeichnet.

"Die Projekte des Essener Konsens zeichnen sich durch ihren hohen Nutzen für die gesamte Stadtgesellschaft aus: Von Menschen für Menschen - so nun auch das alte und neue Fährschiff Isenberg", lobte Oberbürgermeister Thomas Kufen die gelungene Verwandlung der Fähre. "Dank der Tatkraft des Essener Konsens, vor allem aber der Leistung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedener Arbeitsmarktmaßnahmen, ist aus der Isenberg ein fahrtüchtiges Schmuckstück mit Geschichte geworden".

Bereits seit über 20 Jahren werden durch den Essener Konsens unterschiedliche Projekte angestoßen und realisiert, die Werte schaffen und der Allgemeinheit nutzen. Dies geschieht immer in Verbindung mit Qualifizierungsmaßnahmen für arbeitslose Menschen, denen damit eine berufliche Perspektive eröffnet werden kann. "Dabei versteht sich der Essener Konsens nicht als formelle Institution, sondern als Netzwerk, das aus Überzeugung handelt. Projektideen werden gemeinsam entwickelt und Lösungsmöglichkeiten für die Umsetzung partnerschaftlich erarbeitet", zeigte sich das Satdtoberhaupt von der Konzeption des Zusammenschlusses überzeugt. Der Umbau des Alten Bahnhof Kettwig, "Essen.Neue Wege zum Wasser", die Innenrenovierung der Kreuzeskirche, der Ausbau des Rad- und Wanderwegenetzes oder die ökologische Umgestaltung von Spielplätzen und Spielwiesen sind Beispiele für die gelungene Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure, die zugleich aus dem Essener Stadtbild nicht mehr wegzudenken sind.

Die Isenberg soll Essens Bürgerinnen und Bürgern als sichtbares und erlebbares Stück Kulturgut am Baldeneysee dienen - ob zur Erkundung historischer Orte am See und der Natur des Baldeneysees durch Schulklassen oder zur Anmietung für private Zwecke.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de