Umbau der Haltestelle Dinnendahlstraße beginnt

Vollsperrung in Fahrtrichtung Steele bis Ende des Jahres

14.09.2017

Am Freitag (15.9.) gegen 20 Uhr wird die Steeler Straße ab der Einmündung Gehrberg in Fahrtrichtung Essen-Steele voll gesperrt. Die Stadt Essen und die Ruhrbahn bauen die Haltestelle Dinnendahlstraße in Essen-Huttrop barrierefrei aus.

Die Sperrung wird voraussichtlich bis Ende des Jahres andauern.

Eine Umleitungsempfehlung wird über die Oberschlesien-, Frillendorfer und Schönscheidtstraße durch den Stadtteil Frillendorf bis Essen-Steele ausgeschildert.

Die Steeler Straße ist ab der Straße "Spillenburg" wieder in Richtung Steele befahrbar. In Fahrtrichtung Innenstadt steht dem Individualverkehr zwischen Stattropstraße und Gehrberg eine Fahrbahn zur Verfügung. Der Straßenbahnbetrieb wird in beide Fahrtrichtungen weiter laufen können.

Zur Baumaßnahme

Mit der Maßnahme werden der Bau eines Mittelbahnsteiges, die Herstellung von zwei Bussteigen, der Neubau von Gleis- und Fahrleitungsanlagen und begleitender Straßenbau inklusive Fahrbahnen, Gehwege, Parksteifen, Beleuchtung, Lichtsignalanlagen und Begrünung durchgeführt.

Die gesamte Baumaßnahme wurde am 4. September begonnen. Das Bauende ist für Juni 2018 geplant. Dieser Termin kann sich witterungsbedingt verschieben.

Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf 2.720.000 Euro.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de