Bierhoffs Botschaft als Bolzplatz-Pate

10.10.2017

Oliver Bierhoff, Team-Manager der deutschen Nationalmannschaft, würde gerne „mit den Bolzplatz-Paten kicken und Spaß haben.“ Weil er terminlich verhindert ist und den Anstoß an der Schillerwiese am Mittwoch, um 16 Uhr, nicht persönlich ausführen kann, schickt er eine Grußbotschaft ins Projektbüro der Grünen Hauptstadt Europas.

Der Torschütze des Golden Goals der Europameisterschaft 1996 erinnert sich noch gut an seine Essener Anfänge: „Mit der Schillerwiese verbinde ich natürlich viele tolle Erinnerungen.“ Schon als kleiner Junge im Alter von zweieinhalb Jahren habe er mit der Familie auf der Schillerwiese rumgekickt, gegen den Lederball getreten und sich gewundert, dass der so schwer war. Nachdem Bierhoff später von der ESG 99/06 zu ETB Schwarz-Weiß Essen wechselte, sei die Mannschaft beim Training leider nicht in den „Affenkäfig“ gegangen, sondern in den benachbarten Stadtwald, um Kondition zu bolzen.

Die Videobotschaft im lässigen DFB-Shirt erreichte das Projektbüro der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 pünktlich vor dem letzten Turnier der Bolzplatz-Paten auf der Schillerwiese im Stadtwald. Eine schöne Geste und ein starker Einsatz für die Kinder und Jugendlichen, die gemeinsam mit der Jugendhilfe Essen dazu motiviert werden sollen, sich draußen an der frischen Luft zu bewegen.

Am kommenden Mittwoch kann Bierhoff, der gerade mit der Nationalmannschaft unterwegs ist, aus terminlichen Gründen leider nicht vor Ort sein: „Ich wäre natürlich jetzt viel lieber bei euch und würde mit den Bolzplatz-Paten kicken und Spaß haben.“ Den Anstoß vor Ort wird RWE-Legende Dirk Helmig am Mittwoch, um 16 Uhr, ausführen. Der Jugendtrainer von Rot-Weiss Essen hat auch eine schwarz-weiße Vergangenheit als Trainer am Uhlenkrug.

Oliver Bierhoff wünscht den Bolzplatz-Paten ein gelungenes Turnier und unterstreicht auch die sportliche Seite des freien Spiels: „Stellen wir uns Spieler wie Mesut Özil und Jérôme Boateng ohne Bolzplätze vor.“ Ein Unding, denn die Weltmeister wurden auf dem Bolzer groß. Der ehemalige Botschafter der Kulturhauptstadt RUHR.2010 hofft, dass Essen als Grüne Hauptstadt Europas auch in Zukunft weitere Projekte dieser Form unterstützen wird.

Über die prominente Unterstützung freut sich auch Oberbürgermeister Thomas Kufen: „Die Bolzplatz-Paten sind ein tolles Gemeinschaftsprojekt und eine echte Teamleistung. Und wer weiß, vielleicht spielen hier und heute schon die Weltmeister von morgen. Die Essener Sportlandschaft hat bereits viele erfolgreiche Talente hervorgebracht, Oliver Bierhoff ist ein gutes Beispiel dafür. Umso mehr freut es mich, dass Projekt und Paten dem heutigen Nachwuchs etwas zurückgeben, allen voran den Spaß am Sport.“

Zum Hintergrund: Die Idee der Bolzplatz-Paten

Die Grüne Hauptstadt Europas haucht gemeinsam mit der Jugendhilfe Essen, Essener Chancen, Rot-Weiss Essen und vor allem mit Kindern und Jugendlichen ausgesuchten Bolzplätzen im Stadtgebiet wieder neues Leben ein und wertet diese mit attraktiven Aktionen auf. Die Bolzplatz-Paten sind Essener Fußball-Legenden, Streetworker der Jugendhilfe und vor allem Jugendliche, die langfristig Verantwortung für ihren „Bolzer“ übernehmen. Gemeinsam haben sie in den verschiedenen Stadtbezirken Bolzplätze identifiziert, auf denen die Essener Kids ungestört an der frischen Luft kicken können. Unterstützt wird das Projekt Bolzplatz-Paten von „1000 Herzen für Essen“, einer Sozialinitiative des Contilia Herz- und Gefäßzentrums.

Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=ESuD0eH68rQ&feature=youtu.be

Das Video zum Download finden Sie unter https://www.essengreen.capital/informationen_ghe/downloads_1/Downloads.de.html

Herausgeber:

Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017
Ein Projekt der Stadt Essen
Brunnenstr. 8
45128 Essen
Telefon: +49 201 88 82301
Fax: +49 201 88 9182309
E-Mail: media@egc2017.essen.de
URL: www.essengreen.capital

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK