Bücher Foto: Elke Brochhagen

Bundesweiter Vorlesetag in den Essener Bibliotheken

Das Programm der Stadtbibliothek Essen zum Vorlesetag am Freitag, 17. November.

08.11.2017

Am Freitag, 17. November, ist bundesweiter Vorlesetag. Auch in Essen kommen dann Lesebegeisterte im ganzen Stadtgebiet auf ihre Kosten, wenn ehrenamtlich Engagierte ihre Freude am Vorlesen teilen.

Bereits am Donnerstag, 16. November, haben interessierte Leseratten die Möglichkeit, dem Essener Bundestagsabgeordneten Kai Gehring um 11 Uhr in der Zentralbibliothek Essen zu lauschen.

In der Stadtteilbibliothek Katernberg liest am Vorlesetag selbst Mitglied des Bundestages Dirk Heidenblut von 8:30 Uhr bis 9:30 Uhr Geschichten vor. Ihm folgt um 10 Uhr Sylvia Schöner, Leiterin der Stadtteilbibliothek.

Im Gustav-Heinemann-Jugendbibliothekszentrum Schonnebeck gibt von 8 Uhr bis 12:35 Uhr eine bunte Mischung aus Vorleserinnen und Vorlesern spannende und humorvolle Geschichten zum Besten, darunter

  • Klaus Peter Böttger, Leiter der Stadtbibliothek,
  • Matthias Hauer, Mitglied des Bundestages,
  • Simone Bischoff, Lehrerin und Kinderbuchautorin,
  • Kalle Henrich, Kabarettist, Autor und Sprachwissenschaftler,
  • Stephan Knipp, Moderator bei Radio Essen,
  • Madeleine Onucka, Radio Essen

und viele mehr.

Um 9 Uhr liest Mezzosopranistin Marie-Helen Joel, bekannt aus dem Aalto-Musiktheater, in der Stadtteilbibliothek Kettwig.

Irmgard Krusenbaum, Mitglied des Rates des Stadt Essen, trägt um 10 Uhr in der Stadtteilbibliothek Stadtwald eine spannende Abenteuergeschichte vor.

Ebenfalls um 10 Uhr versammeln sich in der Stadtbibliothek Essener Vorleserinnen und Vorleser in der Stadtbibliothek Freisenbruch. Es lesen vor:

  • Franz-Josef Britz, Bürgermeister der Stadt Essen,
  • Klaus-Peter Böttger, Leiter der Stadtbibliothek Essen,
  • Roswitha Paas, Stadtteilbüro Essen-Bergmannsfeld,
  • Dirk Heidenblut, Mitglied des Bundestages,
  • Jutta Eckenbach, Mitglied des Bundestages,
  • Christiane Goldmann, Vorsitzende des Vereins Freunde und Förderer der Stadtbibliothek,
  • Joachim Witter, Polizei Essen,
  • Renate Kokot, Lesepatin,
  • Peter Manns, Lesepate.

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen zum Vorlesetag ist kostenlos. Mehr Informationen sind unter www.stadtbibliothek-essen.de/veranstaltungen verfügbar.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de