Energie in der grünen Hauptstadt - neue Statistik zu Energieträgern in Neubauten

23.11.2017

Die Stadt Essen ist im Jahr 2017 die Grüne Hauptstadt Europas. Aus diesem Anlass wirft das Amt für Statistik, Stadtforschung und Wahlen einen Blick auf die verwendeten Energieträger in fertiggestellten Neubauten von Wohngebäuden. Dabei liegt der Fokus auf den primär verwendeten Energieträgern für Beheizung und Warmwasseraufbereitung.

Es zeigt sich, dass – in Essen wie im gesamten Bundesgebiet – Gas noch immer der häufigste Energieträger sowohl für die Beheizung und Warmwasseraufbereitung ist. Werden jedoch größere zusammenhängende Wohngebiete neu bebaut, dann gewinnen erneuerbare Energien, vor allem Wärmepumpe an Bedeutung. Ein Energieträgermix ist bei Neubauten eher selten, allerdings waren in den letzten zwei Jahren immerhin 15 Prozent aller neu errichteten Wohngebäude mit Gasheizungen ausgestattet, während die Warmwasseraufbereitung durch Solarenergie gespeist wurde.

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK