Tanzplattform Deutschland - Bruno Beltrao - zwei tanzende Menschen Tanzplattform Deutschland - Bruno Beltrao (Foto: Kerstin Behrendt)

Tanzplattform Deutschland - Dance On Ensemble - zwei tanzende Menschen Tanzplattform Deutschland - Dance On Ensemble (Foto: Dorothea Tuch)

Tanzplattform Deutschland - Eszter Salamon - Person mit Flügeln Tanzplattform Deutschland - Eszter Salamon (Foto: Ursula Kaufmann)

PROGRAMM DER TANZPLATTFORM 2018 IN ESSEN

VORSTELLUNG DER AUSGEWÄHLTEN PRODUKTIONEN

04.12.2017

1990 gegründet ist die Tanzplattform die wichtigste Biennale für zeitgenössischen Tanz und Choreographie in Deutschland. Das Programm der Tanzplattform 2018, die vom 14. bis 18. März 2018 erstmals in Essen stattfindet, wurde bei PACT Zollverein vorgestellt. Für das Programm der 14. Edition der Tanzplattform wählte eine Fachjury dreizehn impulsgebende Produktionen der letzten zwei Jahre mit nationalem Bezug aus. Neben PACT Zollverein als Veranstalter und Festivalzentrum zählen zu den Spielorten weitere Räume auf dem Gelände des UNESCO-Welterbe Zollverein, das Essener Aalto-Theater und das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen.

Die Auswahl reflektiert dabei auch die Kategorien, Aufgaben und Grenzen eines nationalen Formats. Für die Tanzplattform 2018 wurde ein Programm entwickelt, das einen Resonanzraum für die drängenden Fragen unserer Zeit bildet. Die ausgewählten Produktionen feiern die emanzipatorische Kraft des Tanzes und der Choreographie, die Diversität von Körpern und Identitäten. Sie stehen für viele andere choreographische Arbeiten, die sich in den letzten zwei Jahren in Deutschland mit drängenden ästhetischen, gesellschaftlichen und existentiellen Anliegen auseinandergesetzt haben und zu Perspektivwechseln einladen. Die künstlerischen Arbeiten sind eingebettet in ein Programm, das dem Austausch zwischen Publikum und Künstlerinnen und Künstlern gewidmet ist.

PROGRAMM

Claire Cunningham und Jess Curtis "The Way You Look (at me) Tonight"
PACT Zollverein, Essen

Grupo de Rua / Bruno Beltrão "Inoah"
Zeche Zollverein, Halle 5, Essen

Julian Warner & Oliver Zahn / HAUPTAKTION "SITUATION MIT DOPPELGÄNGER"
Zeche Zollverein, Halle 12, Essen

Claudia Bosse, theatercombinat "the last IDEAL PARADISE"
Kokerei Zollverein, Salzlager, Essen

Sasha Waltz "Kreatur"
Aalto-Theater, Essen

Richard Siegal / Ballet of Difference "Ballet 2.018" und "BoD" (Doppelvorstellung)
Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen

DANCE ON ENSEMBLE / William Forsythe "Catalogue (First Edition)"
PACT Zollverein, Essen

Xavier Le Roy "TEMPORARY TITLE, 2015"
SANAA-Gebäude, Folkwang Universität der Künste, Essen

Eszter Salamon "MONUMENT 0.5: The Valeska Gert Monument"
Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen

Ligia Lewis "minor matter"
PACT Zollverein, Essen

Eisa Jocson "Princess"
Zeche Zollverein, Halle 5, Essen

CocoonDance Company "MOMENTUM"
PACT Zollverein, Essen

Boris Charmatz / Musée de la danse "10000 Gesten"
Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen

Als gleichwertiges Element neben den Aufführungen der Tanzplattform steht der gegenseitige Austausch: Die Assembly im SANAA-Gebäude lädt vormittags zu thematisch fokussierten Gesprächen mit Gästen aus aller Welt ein. Der Artist Summit – initiiert von der Künstlergruppe HOOD (PACT Fellowship Stipendiaten) – reflektiert aktuelle Entwicklungen, entwirft neue Perspektiven und öffnet den Raum für einen Dialog mit 30 eingeladenen Künstlerinnen und Künstlern. Immer nach dem Ende der Vorstellungen bietet der Late Night Studio Talk vor laufender Kamera einen lebendigen Raum für offene Gesprächsrunden, Musik und Aktionen.

In Form eines Blogs verfolgen sechs Nachwuchsautorinnen und -autoren die Tanzplattform schreibend, filmend und visualisierend. Bereits im Vorfeld werden unter tanzplattform.de/blog erste Inhalte veröffentlicht. Zudem sind Studierende der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Universität Leipzig, der Justus-Liebig-Universität Gießen, der Ruhr-Universität Bochum sowie der Folkwang Universität der Künste Essen als Begleiter der Plattform eingeladen.

Der Ticketvorverkauf zur Tanzplattform hat am Freitag (1.12.) begonnen. Alle Tickets können online unter www.tanzplattform2018.de sowie an den auf der Website aufgeführten Vorverkaufsstellen erworben werden. Ein Spielplan ist ebenfalls unter www.tanzplattform2018.de abrufbar. Wir freuen uns sehr, Sie vom 14. bis 18. März 2018 bei der Tanzplattform zu begrüßen. Zur Eröffnung am 14. März um 18 Uhr in Halle 12, Zeche Zollverein möchten wir Sie schon heute herzlich einladen.

WIR DANKEN UNSEREN FÖRDERERN UND PARTNERN

Förderer: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Stadt Essen, Regionalverband Ruhr, Kunststiftung NRW, Kulturstiftung Essen, Gut für Essen — Stiftung der Sparkasse Essen Partner: Goethe-Institut, Internationales Theaterinstitut ITI – Zentrum Deutschland Medien- und Kulturpartner: coolibri, K.West – Magazin für Kunst, Kultur, Gesellschaft, tanz – Zeitschrift für Ballett, Tanz und Performance, WDR 3 Kooperationspartner / Bühnen: Stiftung Zollverein, Theater und Philharmonie Essen, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, Folkwang Universität der Künste, Kultur Ruhr GmbH Ko-Veranstalter: euro-scene Leipzig, HAU Hebbel am Ufer (Berlin), HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden, JOINT ADVENTURES (München), Kampnagel (Hamburg), Künstlerhaus Mousonturm (Frankfurt a. M.), Tafelhalle im KunstKulturQuartier (Nürnberg), tanzhaus nrw (Düsseldorf), TANZtheater INTERNATIONAL (Hannover), Theaterhaus Stuttgart

Herausgeber:

PACT Zollverein / Choreographisches Zentrum NRW
Bullmannaue 20 a
45327 Essen
Telefon: 0201-2894710
Fax: 0201-2894701
E-Mail: nassrah-alexia.denif@pact-zollverein.de
URL: www.pact-zollverein.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de