Foto: Alle Beteiligten mit einer Urkunde in der Kirche v.l.n.r.: Diakon Joachim Vogt; Stephanie Kreutz, Sozialdienst KKE; Thomas Derksen, Pastoralreferent; Pfarrer Jens Schwabe-Baumeister; Christel Multhaup (Ehemalige KKH MH); Angelika Kogler (Aktuelle Leitung KKH MH); Ilse Cziczkat (KKH MH); Helga Günther (KKH MH); Barbara Hinz (KKH MH); Christa Hallenberger (Ehemalige KKH MH); Manfred Sunderhaus (Geschäftsführer KKE) (Foto: Katholisches Klinikum Essen)

Logo der Aktionsgemeinschaft Essen forscht und heilt

40 Jahre Katholische Krankenhaushilfe am Marienhospital Altenessen

Die zunächst „Blauen Damen“ waren 1977 die erste Katholische Krankenhaushilfe in Essen

21.12.2017

Bei der diesjährigen Weihnachtsfeier der Katholischen Krankenhaushilfe am Marienhospital gab es ein besonderes Jubiläum zu feiern: Die ehrenamtliche Einrichtung steht Patientinnen und Patienten seit 40 Jahren zur Seite.

Zu Beginn im Jahr 1977 blickte man dem Angebot noch mit Skepsis entgegen. So fürchteten damals die Schwestern eine Einmischung in ihre Arbeit. Doch diese Bedenken haben sich schnell in Luft aufgelöst. Die Arbeit der mittlerweile ‚Grünen Damen‘ wird sehr geschätzt, denn "sie bedeutet einen großen Mehrwert, gerade in Hinblick auf unser Bestreben, Patientinnen und Patienten ganzheitlich zu versorgen", weiß der Geschäftsführer des Katholischen Klinikums Essen (KKE), Herr Manfred Sunderhaus, ihre Arbeit zu würdigen.

"Wir stellen uns den Patienten vor und fragen, ob wir ihnen helfen können." erklärt Gisela van Gemmern, die Vorsitzende der Katholischen Krankenhaushilfe am KKE. "Manchmal sind wir nur kurz bei den Patienten, ein anderes Mal entsteht dabei ein persönlicher Kontakt, das ist ganz unterschiedlich."

'Weil der Mensch den Menschen braucht' – unter diesem Motto bieten die Ehrenamtlichen ihre Dienste heute in allen drei Häusern des KKE an. Das Angebot reicht vom einfachen "Da sein" über das "Zuhören" bis zu Übernahme kleinerer Aufgaben wie z. B. der Anmeldung eines Telefons oder der Erledigung von Besorgungen des persönlichen Bedarfs.

Von den meisten der elf Frauen und zwei Männern, die aktuell in den drei Betriebsteilen des KKE aktiv sind, wird ihr Ehrenamt als Bereicherung für das eigene Leben wahrgenommen: "Ich bin gern unter Menschen. Manche Patienten bekommen überhaupt keinen Besuch. Die sind schon dankbar dafür, dass man Zeit für sie mitbringt und ihnen zuhört", berichtet Angelika Kogler, die Leiterin der insgesamt nur noch vier Ehrenamtlichen am Marienhospital in Altenessen. Viele der 'Grünen Damen' sind schon Jahrzehnte im Dienst und würden auch aufhören, wenn sie nicht noch so dringend benötigt würden. Denn leider fehlt es an Nachwuchs. Wer sich für die vielseitige Aufgabe als 'Grüne Dame' oder 'Grüner Herr' interessiert, kann sich bei der Seelsorge unter Tel.: 0201 6400 1215 oder bei Frau Stephanie Kreutz, die gemeinsam die Katholische Krankenhaushilfe betreuen, unter Tel.: 0201 6400 1233 melden.

Herausgeber:

Katholisches Klinikum Essen GmbH
Hospitalstraße 24
45329 Essen
Telefon: 0201 / 64 00 - 10 20
Fax: 0201 / 64 00 - 10 29
E-Mail: info@kk-essen.de
URL: Katholisches Klinikum Essen

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de