Geiger Daniel Hope - Mann mit Geige Geiger Daniel Hope (Foto: Steven Haberland)

Geiger Daniel Hope mit Barock-Programm "Air" zu Gast

Residenz-Künstler der Philharmonie Essen spielt am Samstag, 20. Januar, um 20 Uhr. Karten kosten 28 Euro.

15.01.2018

Im Rahmen seiner Künstler-Residenz an der Philharmonie Essen war Daniel Hope in den vergangenen Monaten von ganz unterschiedlichen musikalischen Seiten zu erleben. Jetzt geht die vielseitige Konzertreihe des britischen Geigers mit südafrikanischen Wurzeln in die nächste Runde: Am Samstag, 20. Januar, um 20 Uhr präsentiert er im Alfried Krupp Saal sein Programm "Air". Gemeinsam mit fünf vorzüglichen Instrumentalisten lädt Hope zu einer faszinierenden Entdeckungsreise durch die Barockzeit ein. Im Mittelpunkt stehen drei bemerkenswerte Komponisten und Virtuosen: der Lautenist Andrea Falconieri sowie die Violinisten Nicola Matteis aus Italien und Johann Paul von Westhoff aus Deutschland. Auf der Suche nach musikalischer Inspiration und neuen Impulsen durchstreiften sie das Europa des 17. und 18. Jahrhunderts. Ihre Kompositionen und ihre Instrumentalkunst begeisterten Könige, Zeitgenossen und Publikum gleichermaßen. Ergänzt wird das Programm durch Werke von Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi, Jean-Marie Leclair, Marco Uccelini und Diego Ortiz.

"Daniel Hope ist ein großartiger Künstler, der der ernsthaften Musik einen ganz neuen Unterhaltungswert schafft und so Menschen für klassische Musik begeistert. Er baut Brücken zwischen unterschiedlichen Musikwelten und steht damit für Toleranz und Offenheit." Mit dieser Begründung erhielt Daniel Hope 2015 den Europäischen Kulturpreis - eine von vielen Auszeichnungen, mit denen der Südafrikaner bislang geehrt wurde. Seine preisgekrönte Diskografie dokumentiert ein programmatisches Spektrum vom Barock bis zur Gegenwart, das neben Solo-, Kammermusik- und einem reichen Violinkonzertrepertoire auch neue, grenzüberschreitende Formate umfasst. Daniel Hope ist somit einer der wichtigsten Musikbotschafter und auch Musikvermittler unserer Zeit. Ob als Solist, als Dirigent, als Music Director des Zürcher Kammerorchesters, ob als Juror zahlreicher Wettbewerbe, als Moderator seiner eigenen Radiosendung beim WDR, als Buchautor oder als Exklusivkünstler des Labels "Deutsche Grammophon" – immer geht es Daniel Hope darum, Menschen durch Musik zu erreichen und zu bewegen.

Karten zum Einheitspreis von 28 Euro und Informationen gibt es unter Telefon: +49 201 81 22200 und www.philharmonie-essen.de.

Herausgeber:

Philharmonie Essen
Huyssenallee 53
45128 Essen
Telefon: +49 201 81 22210
Fax: +49 201 81 22211
E-Mail: christoph.dittmann@tup-online.de
URL: www.philharmonie-essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK