Schauspieler Axel Holst Schauspieler Axel Holst (Foto: Birgit Hupfeld)

Axel Holst mit mehr Texten von Dietmar Wischmeyer

Anti-Karnevals-Lesung "Alle doof…ohne Ende" am 10. Februar in der Grillo-Heldenbar. Der Eintritt kostet 8 Euro.

01.02.2018

Der Schauspieler Axel Holst kann es einfach nicht lassen: Die Texte des Kolumnisten und Satirikers Dietmar Wischmeyer haben ihn derart gepackt, dass er seine Liebe zu ihnen erneut leidenschaftlich und öffentlich austoben möchte. Unter dem Titel "Alle doof…ohne Ende" liest Holst am Karnevalssamstag, dem 10. Februar ab 20:30 Uhr in der Heldenbar des Essener Grillo-Theaters wieder Ausschnitte aus Büchern des Mannes, der bei seinen regelmäßigen Auftritten in der ZDF "heute-show", bei radio ffn und beim RBB-Sender Radio Eins sowie in seinen Bühnenprogrammen alles und jeden aufs Korn nimmt. Der Termin ist übrigens ganz bewusst als Anti-Karnevals-Special gewählt, "denn", so fragt Holst mit Wischmeyer, "was gibt es zu feiern, wenn eigentlich alle das ganze Jahr über Narren sind?"

Der Eintritt kostet 8 Euro. Karten sind im Vorverkauf im TUP-TicketCenter, Telefonnummer 81 22200, erhältlich.

Herausgeber:

Theater und Philharmonie Essen GmbH
Opernplatz 10
45128 Essen
Telefon: +49 201 81 22236
Fax: +49 201 81 22118
E-Mail: martin.siebold@tup-online.de
URL: Schauspiel Essen

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK