Vollsperrung an der Rellinghauser Straße

22.02.2018

In den Nächten von Mittwoch (28.2.) auf Donnerstag (1.3.) und von Donnerstag auf Freitag (2.3.), jeweils in der Zeit von 22 bis 5 Uhr, wird die Rellinghauser Straße zwischen Schnabelstraße und Eisenbahnstraße in Essen-Rellinghausen voll gesperrt.

Für die Bauarbeiten an der dortigen Brücke werden in den beiden Nächten die Oberleitungen der Straßenbahnlinie 105 zurückgebaut und ein Bohrgerät mit einem Schwertransporter angeliefert und aufgerichtet.

Zudem wird ein erweitertes Baufeld an der Brücke eingerichtet. Dabei wird der Gehweg an der Eisenbahnstraße vor der Brücke für circa 3 Wochen gesperrt und Fußgänger mittels Baustellenampel auf den gegenüberliegenden Gehweg geführt.

Es wird gebeten den Bereich weiträumig zu umfahren, entsprechende Hinweisschilder sind aufgestellt. Von Süden kann über die Wuppertaler Straße - Ruhrallee-Töpferstraße ausgewichen werden. Aus dem Stadtzentrum kann die Sperrung über die Töpferstraße – Eleonorastraße – Wittenbergstraße – Frankenstraße umfahren werden.

Mehr zur Baumaßnahme

Der Ersatzneubau der Straßenüberführung Rellinghauserstraße/ Eisenbahnstraße sollte bis Ende 2017 fertiggestellt sein.

Aus verschiedenen Gründen kam es zu Verzögerungen bei der Baumaßnahme, unter anderem durch Kampfmittelsondierungen. Außerdem sorgten Gefügestörungen bei den ersten Bohrungen dafür, dass die ausführende Firma das nun anzuliefernde, größere Bohrgerät anfordern musste. Da es sich dabei um ein auf dem Markt stark nachgefragtes Gerät handelt, gab es hier eine entsprechende Wartezeit.

Sobald die ersten Ergebnisse durch das neue Bohrgerät kontrolliert werden konnten, wird ein neuer Bauzeitenplan mit einem voraussichtlichen Fertigstellungsdatum erstellt.

Die 1923 entstandene Brücke wird nach Abbruch des bisherigen Überbaus eine neue Brückenplatte erhalten. Abbruch und Neubau erfolgen in zwei Abschnitten, sodass der Verkehr einspurig wechselseitig über die jeweils bestehende Fahrbahn geführt werden kann. Zeitgleich kann so der Neubau jeweils einer Hälfte der neuen Brückenplatte erfolgen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK