Stadt Essen führt Screenreader ein

Internetseiten unter www.essen.de können ab sofort vorgelesen werden

12.03.2018

Die Stadt Essen stellt ab sofort auf ihrer Homepage www.essen.de einen sogenannten Screenreader zur Verfügung. Mit dieser neuen Funktion können Nutzerinnen und Nutzer sich ganze Internetseiten oder einzelne Abschnitte vorlesen lassen.

Ziel ist es, die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen und die Online-Inhalte der Stadt allen Menschen zugänglich zu machen, insbesondere auch Personen mit Sehbehinderungen, Analphabeten oder Menschen, die nur eine geringe Lese- und Schreibkompetenz besitzen.

Zur Bedienung des Screenreaders muss keine zusätzliche Software installiert werden. Die entsprechende Schaltfläche ist auf allen Internetseiten gut sichtbar oberhalb des Suchfeldes platziert. Verschiedene Funktionen machen eine individuelle Anpassung möglich, zum Beispiel kann das Vorlese-Tempo erhöht oder verlangsamt werden.

Mit dem Screenreader wird ab sofort nicht nur die www.essen.de ausgestattet sein, sondern auch weitere Internetangebote im Konzern Stadt Essen. Bereits umgesetzt wurde dies zum Beispiel auf dem Historischen Portal unter geschichte.essen.de.

Weitere Informationen zur neuen Technik und die Möglichkeit ein Feedback dazu abzugeben finden sich unter www.essen.de/vorlesen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de