Wasserrohrbruch an der Ruhrallee - Reparaturarbeiten umfangreicher als gedacht

Hauptverkehrsader bleibt zu Stoßzeiten stadtauswärts zweispurig befahrbar

16.03.2018

In der Nacht von Mittwoch (14.3.) auf Donnerstag (15.3.) gab es im Kreuzungsbereich Ruhrallee/ Am Krausen Bäumchen einen Wasserrohrbruch im Gehwegbereich.

Die Stadtwerke Essen AG teilt nun mit, dass die Reparaturarbeiten umfangreicher als gedacht ausfallen: Ein rund zehn Meter langes Rohrstück muss ausgewechselt und ein Baum gefällt werden. Diese Arbeiten ziehen sich voraussichtlich noch bis zur Mitte der nächsten Woche.

Um den Verkehr auf der Ruhrallee nicht zusätzlich zu belasten, sorgen die Stadtwerke dafür, dass alle Fahrspuren stadtauswärts zu den Stoßzeiten wie gewohnt befahrbar bleiben. Die Reparaturarbeiten und die damit einhergehende Sperrung einer Fahrspur erfolgen erst nach 9 Uhr vormittags und enden gegen 16 Uhr. Während des Wochenendes gibt es keine Verkehrsbeeinträchtigungen.

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:
Dirk Pomplun
Pressesprecher der Stadtwerke Essen AG
Telefon: 0201 800-1020
Telefax: 0201 800-1022
presse@stadtwerke-essen.de

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK