Mann mit Saxophon Heiner Schmitz (Foto: Fabian Stürtz)

Komponist und Saxofonist Heiner Schmitz am Pult des Essen Jazz Orchestra

Nächstes Konzert der Bigband am Sonntag, 15. April, 19 Uhr, in der Casa des Schauspiel Essen. Der Eintritt kostet 8 Euro.

09.04.2018

Beim nächsten Konzert des Essen Jazz Orchestra am Sonntag, 15. April, um 19 Uhr in der Casa des Schauspiel Essen wird der eigentliche Bandleader Tobias Schütte zumindest zeitweise seinen Platz am Dirigentenpult räumen und einem Mann die Leitung dieser herausragenden Bigband überlassen, der sich als Saxofonist und Komponist bereits national wie international einen Namen gemacht hat: Heiner Schmitz.

Schmitz wurde 1979 in Leipzig geboren, wo er auch aufwuchs, und zog 1991 in den Großraum Köln. 2001 begann er ein Jazzkompositionsstudium bei Professor Bill Dobbins, Professor Joachim Ullrich und Frank Reinshagen an der renommierten Kölner Musikhochschule. Meisterkurse, Workshops und zusätzlicher Unterricht führten ihn zudem zu Dave Liebman, Jim McNeely oder John Hollenbeck.

Die Kompositionen beziehungsweise Bearbeitungen für Bigband aus der Feder von Heiner Schmitz wurden bereits von renommierten Jazzorchestern wie dem Bundesjazzorchester, der NDR Bigband, der hr-Bigband oder dem Cologne Contemporary Jazz Orchestra gespielt. Einige seiner Stücke fanden zudem ihren Weg nach Japan oder Argentinien. Auch Sinfonieorchester wie das Staatsorchester Braunschweig oder das Klangkraft Orchester Duisburg haben schon Arrangements von Schmitz zur Aufführung gebracht.

Als Saxofonist ist Heiner Schmitz festes Mitglied der Crossover-Band "Jazzkantine", mit der er neben mehreren Alben (zum Beispiel 2014 mit der NDR Bigband) auch Theaterprojekte am Staatstheater Braunschweig realisierte. Er war schon auf zahlreichen namhaften Jazz-Festivals wie ElbJazz (Hamburg), Jazzfest Gronau, Jazzfest Wien oder den Burghausener Jazztagen zu Gast; Konzerte von und mit ihm wurden von WDR, HR, MDR und DLF mitgeschnitten.

Im Essen Jazz Orchestra, das aus Absolventinnen und Absolventen der Essener Folkwang Universität der Künste und Musikerinnen und Musikern der freien Jazz-Szene Essens besteht, spielen: Felix Fritsche, Roman Sieweke (Altsax), Natalie Hausmann, Veit Lange (Tenorsax), Julius van Rhee (Baritonsax), Gerd Jentzsch, Raphael Klemm, Phillip Schittek, Tobias Wember (Posaunen), Heidi Bayer, Martin Berner, John-Dennis Renken, Hans-Martin Schnittker, Stephan Struck (Trompeten), Hermann Heidenreich (Drums), Andreas Wahl (Gitarre), Alex Morsey (Bass), Hajo Wiesemann (Klavier).

Karten kosten 8 Euro und sind im Vorverkauf unter Telefon: +49 201 81 22200, oder unter tickets@theater-essen.de erhältlich.

Herausgeber:

Theater und Philharmonie Essen GmbH
Opernplatz 10
45128 Essen
Telefon: +49 201 81 22236
Fax: +49 201 81 22118
E-Mail: martin.siebold@tup-online.de
URL: Schauspiel Essen

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK