Sportmeisterehrung 2018 Oberbürgermeister Thomas Kufen (Mitt ) verabschiedet den langjährigen Moderator Werner Hansch (links) und stellt Christian Keller als zukünftigen Moderator vor. Oberbürgermeister Thomas Kufen (Mitt ) verabschiedet den langjährigen Moderator Werner Hansch (links) und stellt Christian Keller als zukünftigen Moderator vor. Foto: Georg Lukas

Sportmeisterehrung im Rathaus

12.04.2018

Auf hervorragende sportliche Leistungen können all die Sportlerinnen und Sportler zurückblicken, die am Dienstag (10.4.) im Rathaus im Rahmen der diesjährigen städtischen Sportmeisterehrung geehrt wurden. Die Ehrung, die Oberbürgermeister Thomas Kufen vornahm, umfasst sportliche Erfolge auf nationaler und internationaler Ebene.

Wer einen 1., 2. oder 3. Platz bei Welt- oder Europameisterschaften, einen Titel bei einer Deutschen oder Internationalen Deutschen Meisterschaft errungen hat oder mit dem Silbernen Lorbeerblatt durch den Bundespräsidenten ausgezeichnet wurde, wurde gestern als Sportmeister der Stadt Essen geehrt. Die Auszeichnung erfolgt für die Elite- und Leistungsklasse sowie für die Junioren-, Jugend- und Schülerklassen.

Weitere Auszeichnungen wurden während der gestrigen Veranstaltung für herausragende Verdienste in der Sportlerbetreuung, Sportführung und Vereinsarbeit vergeben. Oberbürgermeister Thomas Kufen dankte den geehrten Sportlerinnen und Sportlern: "Spitzensport braucht ein umfangreiches Breitensportangebot, das insbesondere bei jungen Menschen die Begeisterung für eine sportliche Disziplin weckt. Und der Breitensport profitiert wiederum von den Erfolgen heimischer Athletinnen und Athleten, denn sie wecken Begeisterung und animieren viele Menschen, selbst sportlich aktiv zu werden, einem Verein beizutreten und sich dort womöglich ehrenamtlich zu engagieren. Auch dafür danke ich allen Athletinnen und Athleten ganz herzlich, die wir für Ihre großartigen Erfolge im Sportjahr 2017 ehren werden. Zugleich gratuliere ich allen noch einmal zu den außergewöhnlichen Leistungen." Für sportliche Spitzenleistungen müssten viele Faktoren stimmen, so das Stadtoberhaupt weiter: "Es braucht neben Talent, viel Training und einem starken Willen auch die Unterstützung durch Familie, Vereine, Trainer und Verbände. Durch ihre ehrenamtliche Arbeit stellen sie ein kontinuierliches und wachsendes Angebot im Sport sicher. Ganz wichtig sind ebenso optimale Rahmenbedingungen für die Top-Athletinnen und Athleten. Die Sport- und Bäderbetriebe Essen und der Essener Sportbund bilden mit ihrer umfassenden Arbeit diesen Rahmen, ohne den erfolgreicher Spitzensport in unserer Stadt nicht auskommt. Gleiches gilt für die Freunde und Förderer des Essener Spitzensports."

Die Sportmeisterehrung wurde in diesem Jahr zum letzten Mal von Werner Hansch moderiert. Er gibt diese Aufgabe nach 20 Jahren an den früheren Essener Weltklasseschwimmer Christian Keller weiter.

Insgesamt zeichnete das Ehrungskomittee, bestehend aus Oberbürgermeister Thomas Kufen und Ratsherr Klaus Diekmann, Vorsitzender des Ausschusses für die Sport- und Bäderbetriebe Essen, 160 Essenerinnen und Essener als Sportmeisterinnen und –meister des Jahres 2017 für hervorragende sportliche Leistungen aus.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de