Portraitfoto eines Mannes Christian Gerhaher (Foto: Jim Rakete/Sony Classical)

Christian Gerhaher und Bamberger Symphoniker zu Gast

Jakub Hrůša dirigiert am Dienstag, 1. Mai 2018, um 19:30 Uhr in der Philharmonie Essen. Karten kosten zwischen 35 und 60 Euro.

27.04.2018

"Das Herz geht einem dabei auf", sagte Antonín Dvořák über die dritte Sinfonie F-Dur von Johannes Brahms. Genauso geht es wohl den meisten Zuhörern. In der Philharmonie Essen steht das Werk nun am Dienstag, 1. Mai, um 19:30 Uhr auf dem Programm: Die Bamberger Symphoniker spielen die Sinfonie unter der Leitung ihres Chefdirigenten Jakub Hrůša. Mit dem Bariton Christian Gerhaher wird ein weiterer großer Künstler zu Gast sein. Er interpretiert den neu orchestrierten Liederzyklus "Das heiße Herz" von Jörg Widmann, dem die Philharmonie Essen in dieser Spielzeit ein eigenes Künstlerporträt widmet. Zu Beginn erklingt Leoš Janáčeks Ouvertüre "Zárlivost" zur Oper "Jenufa". Karten kosten zwischen 35 und 60 Euro und sind unter der Telefonnummer 81 22200 und online auf www.philharmonie-essen.de erhältlich.

"Die Kunst des Hörens":
Der Konzertabend beginnt um 19:30 Uhr mit einer Einführung von Jörg Widmann, Jakub Hrůša und dem Orchester. Konzertbeginn ist um 20 Uhr.

Konzerteinführung für Kinder:
Für Kinder ab 10 Jahren bietet die Philharmonie während des ersten Konzertteils eine separate Einführung in Brahms' Sinfonie an. Im zweiten Teil können sie das Werk dann gut vorbereitet live erleben. Für Kinder und ihre Eltern gibt es ermäßigte Karten zum Preis von 10 Euro für Erwachsene, 6,60 Euro für Kinder. Eine Reservierung dafür ist erforderlich bei Merja Dworczak, education@philharmonie-essen.de, Telefonnummer 81 22826.

Zu den Künstlern

Christian Gerhaher setzt nicht nur Maßstäbe als Liedinterpret, sondern ist auch in den großen Opernhäusern und Konzertsälen zu Gast. Er wurde mit bedeutenden Preisen wie dem Laurence Olivier Award oder dem Theaterpreis "Der Faust" ausgezeichnet. Für Gerhaher komponierte Jörg Wdmann auch seinen 2013 uraufgeführten Liederzyklus "Das heiße Herz" nach Gedichten von Klabund, Clemens Brentano, Peter Härtling, Heinrich Heine und aus "Des Knaben Wunderhorn". In der Philharmonie Essen kommt nun die neu orchestrierte Fassung zur Aufführung. Die Uraufführung dieser Fassung findet wenige Tage zuvor am 26. April in der Konzerthalle Bamberg statt.

Gefördert von der Kulturstiftung Essen.

Herausgeber:

Philharmonie Essen
Huyssenallee 53
45128 Essen
Telefon: +49 201 81 22210
Fax: +49 201 81 22211
E-Mail: christoph.dittmann@tup-online.de
URL: www.philharmonie-essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK