Logo der Aktionsgemeinschaft Essen forscht und heilt

Möglichkeiten und Grenzen im Schwerbehindertenrecht

11.05.2018

Im Rahmen der Bürgerberatung des Katholischen Klinikums Essen (KKE) bietet das Schlaganfallbüro Ruhr einen Vortrag zum Thema Schwerbehindertenrecht in den Räumlichkeiten des Sozialpsychiatrischen Zentrums in Essen-Borbeck an. Bürgerinnen und Bürger, Patienten und Angehörige haben am 17. Mai 2018 von 14:30 bis 16:00 Uhr die Möglichkeit, nach einem Einführungsvortrag von der Leiterin des Schlaganfallbüros Ruhr, Christiane Mais, Fragen an die Referentin zu stellen.

Die Schwerpunkte des Vortrages liegen u.a. darin, welche Voraussetzungen ein Antragsteller haben muss, um bestimmte Merkzeichen zu erhalten oder wie sich der Grad der Behinderung prozentual zusammensetzt. Ein weiteres Themengebiet werden Hilfen zur Formulierung eines Widerspruches gegen einen ablehnenden Bescheid sein. Die Veranstaltung findet im Stützpunkt des Sozialpsychiatrischen Zentrums, Germaniaplatz 3, 45355 Essen statt.

Um kurze telefonische Anmeldung wird bei folgender Kontaktadresse gebeten:

Schlaganfallbüro Ruhr
Laarmannstraße 21
45359 Essen
Telefon: 0201 / 60 99 422
Mail: aphasie@versanet.de

Herausgeber:

Katholisches Klinikum Essen GmbH
Hospitalstraße 24
45329 Essen
Telefon: 0201 / 64 00 - 10 20
Fax: 0201 / 64 00 - 10 29
E-Mail: info@kk-essen.de
URL: Katholisches Klinikum Essen

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK