Stadt Essen kontrolliert Gewerbebetriebe in der nördlichen Innenstadt

15.05.2018

Die Stadt Essen hat heute Nachmittag (15.5.) unter Amtshilfe mit der Polizei Essen insgesamt zwölf Gewerbebetriebe in der nördlichen Innenstadt überprüft. An den Kontrollmaßnahmen waren neben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Ausländerbehörde, des JobCenters Essen und der Stabsstelle Sicherheitskoordination der Stadt Essen auch Essener Polizeikräfte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterer Bundes- und Landesbehörden beteiligt. Insgesamt waren rund 30 Kräfte im Einsatz.

Im Fokus der Kontrollen standen vornehmlich kleinere Gewerbebetriebe, die bei Kontrollen in den späten Abendstunden aufgrund ihrer Öffnungszeiten nicht überprüft werden können.

Die Einsatzkräfte konnten Fälle von Leistungsbetrug und Verstöße gegen die Verpackungsverordnung (Pfandpflicht), sowie in einem Fall einen illegalen Aufenthalt in Deutschland feststellen.

Der Einsatz war nach etwa zwei Stunden beendet. Die beteiligten Behörden setzen so konsequent ihre Strategie der regelmäßigen Präsenz in der nördlichen Innenstadt fort.

Ordnungsdezernent Christian Kromberg: "Der heutige Einsatz ist zu unserer Zufriedenheit verlaufen. In enger Abstimmung mit der Polizei Essen sowie den weiteren beteiligten Behörden werden wir auch weiterhin ordnungsbehördliche Präsenz in der nördlichen Innenstadt zeigen und regelmäßige Kontrollen durchführen."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK