Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Abschlusskonferenz des Projektes Dialog mit Afrika im Rahmen des Weltmusikfestival Sounds of Africa. Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Abschlusskonferenz des Projektes Dialog mit Afrika im Rahmen des Weltmusikfestival Sounds of Africa. Foto: Markus Matzel

Mit Afrika im Dialog

28.05.2018

Seit November 2014 führt der Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V. in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Essen und dem Arbeitskreis Jugend Essen das Projekt "Dialog mit Afrika" durch. Am Samstag begrüßte Oberbürgermeister Thomas Kufen Unterstützerinnen und Unterstützer bei der Abschlusskonferenz des Projektes im Rahmen des Weltmusikfestivals "Sounds of Africa". Die Konferenz stand unter dem Motto “"Aufnahmegesellschaft und afrikanische Länder im Dialog. Vielfalt leben - respektieren und kooperieren."

Rund 12.000 Essenerinnen und Essener haben die doppelte Staatsbürgerschaft oder einen Pass aus einem afrikanischen Land, noch mehr Menschen haben afrikanische Wurzeln. "Deshalb", so das Stadtoberhaupt, "st es wichtig, dass wir in einer so vielfältigen Stadtgemeinschaft im Dialog bleiben und uns nahe stehen. Das Projekt ‘Dialog mit Afrika` hat uns dabei in vielen Punkten voran gebracht." Der Oberbürgermeister bedankte sich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützer für ihre Arbeit in den letzten Jahren.

Schwerpunkte des Austausches waren die Entwicklung von Angeboten im Bereich Bildung und Ausbildung für Kinder und Jugendliche, Maßnahmen zur Steigerung der Eltern- und Familienbildung sowie die Durchführung von Schulungen und Trainings. Unterstützt wurde "Dialog mit Afrika" insbesondere durch folgende neun Vereine der afrikanischen Community: African Ivory Essen e.V., Afrika Kultur und Wohlfahrt e.V., ASC Amitie e.V., Deutsch-Afrikanischer Verein Essen - DAVE, Eritreischer Kulturverein Essen, Euro-Kongolesische Gesellschaft, Maison Afrika in Essen e.V., SOBA FOUNDATION e.V. und der Verein zur Förderung der Bildungs- und Kulturarbeit e.V.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK