Logo der Aktionsgemeinschaft Essen forscht und heilt

Diagnostik und Therapie bei Blasen- und Darmschwäche

Informationsveranstaltung für Patienten am Welt Kontinenz Tag

15.06.2018

In Deutschland leiden mindestens fünf Millionen Menschen an ständigem Harndrang, ungewolltem Urinverlust oder Stuhlin- kontinenz. Dabei handelt es sich bei einer Blasenschwäche nicht wie oft vermutet um ein typisches „Ältere-Menschen-Leiden“, auch jüngere Frauen und Männer kann diese Krankheit treffen.

Dennoch: Weniger als die Hälfte der Betroffenen vertraut sich einem Arzt an und sucht Hilfe, obwohl es mittlerweile viele therapeutische Möglichkeiten gibt, die Erkrankungen zu heilen oder die Probleme deutlich zu lindern. Anlass für das Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Essen-Ruhr des Alfried Krupp Krankenhaus am Mittwoch, den 20. Juni 2018, zu einer Informationsveranstaltung zu einer Veranstaltung mit dem Titel "Diagnostik und Therapie bei Blasen- und Darmschwäche" in den Berthold Beitz Saal, Alfried Krupp Krankenhaus, Alfried-Krupp-Straße 21, einzuladen. Ab 17 Uhr klären Fachärzte und Experten über Themen wie Ursachen, Diagnostik, Therapieoptionen oder Prävention auf und geben wertvolle Tipps. Die Vorträge lauten: Moderne Diagnostik bei Stuhlinkontinenz (Abteilungsarzt Dr. med. Andreas Schäfer, Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie der Klinik für Kardiologie, Elektrophysiologie, Gastroenterologie und Intensivmedizin), "Operative Eingriffe bei Stuhlinkontinenz" (Leitender Oberarzt Dr. med. Marcos Gelos,

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie), "Blasenstörungen bei Multipler Sklerose" (Oberärztin Priv.-Doz. Dr. med. Andrea Jaspert-Grehl, Klinik für Neurologie), "Altersmedizinische Aspekte der Harninkontinenz" (Oberärztin Jeanina Caroline Schlitzer, Klinik für Nephrologie, Altersmedizin und Intensivmedizin), "Harninkontinenz: Ein unterschätztes Leiden" (Leitender Oberarzt Dr. med. Alexander Göll, Klinik für Urologie und urologische Onkologie). Im Rahmen der Veranstaltung steht das Beratungsteam des Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Essen-Ruhr für Ihre Fragen zur Verfügung. Auch die Mitglieder der Selbsthilfegruppen „Darmkrebs und Stoma Deutsche Ilco e.V. Region Ruhr-Emscher-Lippe“, „Blasenkrebs Essen“ und die Prostata Selbsthilfe Essen e.V. beantworten gerne Ihre Fragen und sind mit Informationsständen vertreten.

Neben den Vorträgen haben Sie die Gelegenheit, sich über Produkte rund um die Behandlung von Kontinenzproblemen zu informieren.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet in der Akademie am Steeler Berg, 2. Etage, Hellweg 94, 45276 Essen statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Termine

In unseren Fortbildungen der letzten Jahre bestand Ihrerseits ein hohes Interesse an Beckenbodentraining. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen mit Unterstützung der Physiotherapie Praxis Schneider und der Physiotherapieschule am Alfried Krupp Krankenhaus auch in diesem Jahr wieder kostenfreie Beckenbodentrainings in Steele (Mo., 25. Juni 2018, 15 bis 17 Uhr, Physiotherapiepraxis Schneider im Untergeschoss) und in Rüttenscheid (Sa., 23. Juni 2018, 10 bis 12 Uhr, Berthold Beitz Saal) an. Wir zeigen Ihnen praktische Übungen für einen starken Beckenboden, die Sie gut in Ihren Alltag einbauen können. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte ziehen Sie bequeme Kleidung an.

Herausgeber:

Alfried Krupp Krankenhaus
Alfried-Krupp-Straße 21
45131 Essen
Telefon: 0201 / 434 - 1
Fax: 0201 / 434 - 23 99
E-Mail: info@krupp-krankenhaus.de
URL: Alfried Krupp Krankenhaus

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK