Hand in Hand für Kinder und Jugendliche (v.l.): Marcus Uhlig, Vorstand Rot-Weiss Essen und Essener Chancen, und Tani Capitain, Geschäftsführer Essener Chancen, freuen sich über die Anerkennung durch den Jugendhilfeausschuss. Hand in Hand für Kinder und Jugendliche (v.l.): Marcus Uhlig, Vorstand Rot-Weiss Essen und Essener Chancen, und Tani Capitain, Geschäftsführer Essener Chancen, freuen sich über die Anerkennung durch den Jugendhilfeausschuss. Foto: Alexander Müller, Essener Chancen

Essener Chancen als Jugendhilfeträger anerkannt

18.06.2018

Der Jugendhilfeausschuss der Stadt Essen hat in seiner Sitzung am 12.6. den Verein Essener Chancen e.V. als Träger der freien Jugendhilfe gemäß § 75 SGB VIII anerkannt. Der Verein unter Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Thomas Kufen leiste einen wesentlichen Beitrag in der Kinder- und Jugendarbeit. Die Anerkennung ist eine besondere Auszeichnung des sozialen Engagements von Rot-Weiss Essen.

"Das Engagement des Vereins erreicht Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene jeden Alters. Ein Großteil der jungen Menschen stammt aus dem Essener Norden, hat einen Migrationshintergrund und wächst in einem schwierigen sozialen Umfeld auf. Der Verein leistet einen wesentlichen Beitrag zur Erfüllung der Aufgaben der Jugendhilfe", bestätigt die entsprechende Vorlage, dass alle Voraussetzungen für eine Anerkennung erfüllt sind. Die Anerkennung erfolgt zunächst für ein Jahr, danach kann sie für zwei weitere Jahre verlängert werden.

Lernförderung mit Sport und Kultur verknüpft

Der Jugendhilfeausschuss unterstreicht zudem die Zielsetzung der rot-weissen Sozialinitiative, die Strahlkraft und Faszination des Fußballs zu nutzen, um Kindern und Jugendlichen aus dem Essener Norden Chancen auf Bildung, Teilhabe und Integration zu bieten: "Lernförderung ist dabei immer verknüpft mit Sport und/ oder Kultur."

Gegründet wurden die Essener Chancen im Mai 2012 von Persönlichkeiten der Stadt Essen aus Sport, Politik, Bildung und Gesellschaft, wie Trainerlegende Otto Rehhagel, Schauspieler Henning Baum und Diplomat Dr. Klaus Erich Scharioth. Inzwischen erreichen die elf Projekte und zahlreichen Aktionen der Essener Chancen jährlich über 2.000 Kinder und Jugendliche.

"Die Anerkennung durch den Jugendhilfeausschuss ist eine besondere und wichtige Bestätigung der Arbeit der Essener Chancen und von Rot-Weiss Essen. Wir sind stolz darauf und werden dieses Engagement kontinuierlich verbessern, um so der sozialen Verantwortung des Vereins für die Kinder und Jugendlichen der Stadtgesellschaft nachzukommen", freut sich Tani Capitain, Geschäftsführer der Essener Chancen e.V., über die Entscheidung des Jugendhilfeausschusses.

Herausgeber:

Essener Chancen e.V.
Hafenstraße 97A
45356 Essen
Telefon: 0201-861440
E-Mail: kontakt@essener-chancen.de
URL: Essener Chancen e.V.

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK