Handwerkerinnentag von JobCenter Essen, Arbeitsagentur und Kreishandwerkerschaft Essen am 27. Juni

Interessierte Frauen können sich ab sofort telefonisch anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

19.06.2018

Jede fünfte Arbeitnehmerin oder jeder fünfte Arbeitnehmer scheidet in den nächsten zehn Jahren aus dem Berufsleben aus. Der Fachkräfte- und Nachwuchsbedarf gilt auch im Essener Handwerk, wo die Situation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schon heute in vielen Gewerken schwierig ist. Kann die Erschließung weiblicher Potenziale dem Fachkräftemangel vorbeugen? Das kommunale JobCenter Essen und die Agentur für Arbeit Essen laden am Mittwoch, 27. Juni, gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft Essen interessierte Frauen zu einem Handwerkerinnentag in die Werkstätten an der Katzenbruchstraße 71 ein, um über die Perspektiven im Handwerk zu informieren.

Von 9 bis 15 Uhr lernen die Teilnehmerinnen in Kleingruppen bei vier Workshops, die jeweils etwa 45 Minuten dauern, das Metall-, Elektro-, Maler- und Konditorenhandwerk kennen. Anleiterinnen und Anleiter berichten über Einstieg und Ausbildung, den Alltag in den Berufen, Aufstieg und Entwicklungsmöglichkeiten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeitsagentur und des JobCenters Essen stehen für die weiterführende Beratung und alle Fragen zur Aus- und Weiterbildung oder Umschulung zur Verfügung.

"Es gibt gute Gründe, die arbeitssuchenden Frauen und Ausbildungsinteressierten in Bezug auf eine Zukunft im Handwerk überzeugen", erklärt Dietmar Gutschmidt, Fachbereichsleiter des JobCenters Essen: "Das Handwerk bietet sichere Arbeitsplätze, abwechslungsreiche Arbeitsfelder, eine bleibend hohe Nachfrage nach Arbeitskräften und viele Arbeitsstellen, auch im unmittelbaren Umfeld."

"Die eigenen Fähigkeiten auszuprobieren und bei der Berufswahl auch ungewöhnliche Wege zu beschreiten, kann für arbeitssuchende Frauen der Schlüssel zum Erfolg sein", betont auch Andrea Demler, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Essen. "Die Suche nach Fachkräften gerade im Handwerk bietet Frauen auch langfristig eine große Chance."

"Die Betriebe greifen gerne und verstärkt auf weiblichen Nachwuchs und auch Mitarbeiterinnen zurück, zumal viele arbeitsplatzrechtliche Auflagen gelockert wurden", so Wolfgang Dapprich, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Essen. "Auch die Leistungsbereitschaft und der Einsatzwille der Frauen steht dem der Männer in keiner Weise nach - zumal Frauen auch vielfach für ein besseres Betriebsklima und zu einer freundlichen Umgangsweise miteinander beitragen."

Arbeitsagentur und JobCenter Essen haben etwa 50 handwerksinteressierte, arbeitssuchende Frauen zu dem Praxistag eingeladen. Weitere interessierte Frauen können sich unter Telefon: +49 201 88 56185 für den Handwerkerinnentag anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Herausgeber:

JobCenter Essen
Ruhrallee 175
45136 Essen
Telefon: +49 201 88 56007
E-Mail: pressestelle@jobcenter.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de