Die neue Altendorfer Kinderstadtteilkarte ist da Die neue Altendorfer Kinderstadtteilkarte ist da Foto: Ricarda Fischer

Die neue Altendorfer Kinderstadtteilkarte ist da!

04.07.2018

2011 wurde die erste Altendorfer Kinderstadtteilkarte veröffentlicht, die nach kürzester Zeit vergriffen war. Da sich in den letzten Jahren in Altendorf einiges verändert hat - zum Beispiel ist der Niederfeldsee entstanden und hat sich zu einem Anziehungspunkt des Stadtteils entwickelt, musste nun dringend eine aktualisierte Neuauflage her! Diese ist heute (4.7.) im Rahmen eines Pressetermins in der Grundschule an der Heinrich-Strunk-Straße vorgestellt worden. Neben den Projektteilnehmerinnen und -teilnehmern nahmen daran auch Bezirksbürgermeister Klaus Persch sowie Jeanette Selmin, Leiterin des Offenen Ganztags der Schule, teil.

Wie schon bei der Erstauflage waren Schülerinnen und Schüler an der Erarbeitung der Karte maßgeblich beteiligt: Viertklässler des Offenen Ganztages der Grundschule an der Heinrich-Strunk-Schule ermittelten gemeinsam mit Kamil Szklarski, Schulsozialarbeiter von der SJD - Die Falken Kreisverband Essen, was in der Karten geändert und aktualisiert werden muss.
Dazu gehörte beispielsweise die Erneuerung der Fotos für die Orientierungspunkte. Dazu fotografierten die Kinder im Herbst 2017 bei diversen Stadtteilrundgängen verschiedene markante Punkte in Altendorf. Damit werden die aus Kindersicht wichtigen Ziele und Anlaufstellen gut lesbar in der Karte zusammengefasst, die jetzt zum Begleiter für Stadtteilrundgänge werden kann. Gleichzeitig zeigt sich auch, dass die langjährige Arbeit zum Förderprogramm "Soziale Stadt" in Altendorf viele sichtbare Veränderungen auch für die Kinder gebracht hat, die hiermit auch bekannt gemacht werden sollen.

Anke Hansen und Julia Fäht vom Amt für Geoinformation, Vermessung und Kataster der Stadt Essen arbeiteten die Änderungen in den Plan ein. "Sieben Jahre nach der ersten Auflage gibt es technisch viel mehr Möglichkeiten, sodass die Karte optisch erstaunlich aufgewertet werden konnte", findet Ricarda Fischer vom Amt für Stadterneuerung und Bodenmanagement der Stadt Essen, die die Neuauflage organisiert hat.

Dank der finanziellen Unterstützung der Bezirksvertretung III ist die Karte nicht nur digital, sondern auch als Printversion verfügbar. Diese erhalten Interessierte beispielsweise in den Stadtteilbüros Treffpunkt Altendorf, Kopernikusstraße 8, und BlickPunkt 101, Haus-Berge-Straße 101, an verschiedenen Schulen des Stadtteils sowie an der Rathaus-Information am Porscheplatz.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK