Zeichnung einer bunten Gestalt Roland Topor - "Kostümentwurf Papageno", 1990 (Foto: VG Bild-Kunst, Bonn 2018)

Die Sommersamstage im Museum Folkwang werden bildschön

Kinderworkshops zu Roland Topors Zauberflöte. Der Teilnahmebeitrag liegt bei 7 Euro

10.07.2018

Begleitend zur Ausstellung "Roland Topor. Panoptikum" (bis 30. September) finden diesen Sommer die Workshops "Bildschöner Samstag" zum Thema "Halb Mensch, halb Vogel – Topors Entwürfe für die Zauberflöte" statt. Roland Topor (1938–1997) ist eine der bemerkenswertesten Figuren der französischen Kunst- und Literaturszene der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. 1990 entwarf er fantasievolle Kostüme für die Inszenierung von Mozarts Zauberflöte am Aalto-Theater in Essen. Im Workshop hören die Kinder die berühmtesten Arien aus der Oper und tun es Topor gleich, indem sie auf Papier eigene Kostüme aus Federn und Stoff entwerfen. Der erste der vier Workshops findet am 14. Juli von 14:30 bis 16:30 Uhr statt.

Roland Topor war im Frankreich seiner Zeit eine Ausnahmeerscheinung. Niemand sonst betätigte sich im Laufe seines Lebens auf so vielen kreativen Feldern wie er: Topor war Zeichner und Illustrator, aber auch Autor literarischer Werke, von Bühnenstücken und Drehbüchern. Er trat in Filmen auf, führte im Theater Regie, entwarf Bühnenbilder sowie Kostüme und schuf über einhundert Plakate. Verbinden-des Element seiner Aktivitäten ist die Faszination für die Absurditäten und Unzulänglichkeiten des Daseins. In diesem Jahr wäre Roland Topor 80 Jahre alt geworden. Aus diesem Grund stellt das Museum Folkwang in einer Retrospektive sein Schaffen anhand von mehr als 200 Exponaten vor.

Die Workshop-Reihe "Bildschöner Samstag" für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren findet das ganze Jahr über zu unterschiedlichen Themen statt. Die Workshops verbinden Ausstellungsbesuche mit bildnerisch-praktischen Arbeiten im Werkraum.

Die Ausstellung "Roland Topor. Panoptikum" wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weitere Information:

Roland Topor. Panoptikum
29. Juni bis 30. September

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr, Donnerstag und Freitag 10 bis 20 Uhr
Montag geschlossen
Der Eintritt ist frei.

Es ist ein Katalog in der Edition Folkwang / Steidl / Diogenes erschienen (€ 25).
ISBN: 978-3-95829-541-4

Bildschöner Samstag
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Teilnahmebeitrag: 7 Euro, begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich:
T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Halb Mensch, halb Vogel
Topors Entwürfe für die Zauberflöte

Samstag, 14. Juli, 4. August, 25. August, 15. September, 14:30 bis 16:30 Uhr
Mozarts Zauberflöte erzählt eine märchenhafte Geschichte, in der die Helden mit Hilfe einer magischen Flöte drei Prüfungen bestehen müssen. 1990 entwarf der französische Künstler Roland Topor fantasievolle Kostüme für die Hauptfiguren Tamino und Pamina, Papageno und Papagena sowie für die furchteinflößende Königin der Nacht. Im Workshop hört Ihr Euch die bekanntesten Arien der Oper an. Aus Stoffen und Federn gestaltet Ihr Kostüm-Entwürfe für die Figuren der Zauberflöte.

Herausgeber:

Museum Folkwang
Museumsplatz 1
45128 Essen
Telefon: +49 201 8845 160
Fax: +49 201 8845 123
E-Mail: anna.littmann@museum-folkwang.essen.de
URL: www.museum-folkwang.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de