Projekt "Komma" sorgt für Austausch und Sauberkeit in Altenessen

Helferinnen und Helfer für Aktion „Ein Stadtteil putzt sich raus“ am 4. August gesucht

30.07.2018

Es ist wieder soweit. Die nächste Aufräumaktion der Altenessen Konferenz steht vor der Tür: Am Samstag, 4. August, treffen sich um 14 Uhr engagierte Bürgerinnen und Bürger zum gemeinsamen Reinemachen unter dem Motto "Komma mitmachen: Ein Stadtteil putzt sich raus". Der Künstler Richard Fojcik vom Kunstatelier Rich wird eigens für diese Aktion gestaltete Wegweiser zu Mülleimern auf den Boden sprühen. Ziel ist es aufmerksam zu machen auf ordnungsgemäße Müllentsorgung und mit Nachbarinnen und Nachbarn ins Gespräch zu kommen. Treffpunkt ist am Paul-Humburg Gemeindehaus in der Hövelstrasse 71. Ein gemeinsamer Abschluss mit Kaffee und Kuchen darf natürlich nicht fehlen. Freiwillige Helferinnen und Helfer sind herzlich willkommen.

Der Aufräumtag ist Teil des Projektes "Komma", das im Rahmen des Stadtteilprojekts Altenessen Süd/Nordviertel durch eine Kooperation aus CSE, Kreativschule Rich und der Uni Duisburg-Essen sowie der Stabstelle Integration und dem Stadtteilbüro des Jugendamtes der Stadt Essen organisiert wird. Von August bis November 2018 finden künstlerische Aktionen in Altenessen Süd statt, die sich mit den Themen Vermüllung, Wohnumfeld, Zusammenleben und Nachbarschaft auseinander setzen.

Weitere Aktionen:

"Komma aufpassen": Die immer mal wieder auftretenden wilden Mülldepots werden von den Quartiershausmeistern und engagierten Bürgern künstlerisch markiert und mit der Telefonnummer der Müllhotline der Stadt Essen und Informationen zu den Möglichkeiten der legalen Müllentsorgung versehen.

"Komma quatschen": Über die Projektlaufzeit hinweg finden spontane Treffen statt, bei denen an Straßen und auf Plätzen im Stadtteil zu Kaffee, Kuchen und Gesprächen über kurzfristig verteilte Infozettel eingeladen wird.

"Guck mal anne Gladbecker": Um in den Fokus zu rücken, dass die Gladbecker Straße mehr ist als eine Bundesstraße und dort eine Vielzahl von Menschen lebt, wird zu unterschiedlichen Kunst- und Begegnungsaktionen eingeladen.

"Komma Zeichnen": Den Stadtteil künstlerisch entdecken können alle Interessierten am Sonntag, 2. September, von 14 bis 17 Uhr im Spindelmannpark. Künstler Ryszard Fojcik zeigt neue Perspektiven auf Altenessen.

"Komma feiern": Den Abschluss bildet ein großes Begegnungsfest im November mit Präsentation der entstandenen Kunstwerke und einem Rückblick auf alle durchgeführten Aktivitäten.

Finanziert wird die "Komma"-Reihe aus den Mitteln des Strategiekonzeptes des Bezirk V der Stadt Essen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK