Sporthalle Margarethenhöhe muss vorerst geschlossen bleiben

03.08.2018

Die Sporthalle Margarethenhöhe kann ab sofort bis auf weiteres nicht mehr genutzt werden. Im Rahmen der gesetzlich vorgeschrieben Bauwerksprüfung durch einen Statiker, die von den Sport- und Bäderbetrieben der Stadt Essen (SBE) beauftragt wurde, wurden gravierende Mängel an den Holzleimbindern der Hallendecke festgestellt, die die Standsicherheit des Dachtragwerks in Frage stellen.

Es sind nun umfangreichere Untersuchungen des Dachtragwerks erforderlich, um das Schadensbild eindeutig zu bewerten und den Umfang des Sanierungsbedarfs festzustellen.

Sowohl der TUSEM als auch der Handballkreis Essen, die die betroffene Sporthalle nutzen, wurden bereits über den Sachverhalt informiert. Über Alternativen und Verlagerungsmöglichkeiten der Trainings- und Ligaspielzeiten werden Anfang nächster Woche weitere Gespräche geführt.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen