Stipendienprogramm "Zeitgenössische deutsche Fotografie" der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung 2018

Ausschreibung ab 13.8.2018

13.08.2018

Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung vergibt in Zusammenarbeit mit der Fotografischen Sammlung des Museum Folkwang im Jahr 2018 erneut zwei "Stipendien für Zeitgenössische deutsche Fotografie". Die Stipendien sind mit je 10.000 Euro dotiert und werden für die Dauer eines Jahres vergeben.

Das seit 1982 existierende Stipendium gehört zu den renommiertesten Auszeichnungen für zeitgenössische Fotografie in Deutschland. Das Förderprogramm richtet sich an Fotografinnen und Fotografen, die unabhängig von einer Auftragsarbeit ein fotografisches Vorhaben über einen längeren Zeitraum erarbeiten. Die Stiftung fördert mit diesem offen gehaltenen Förderprogramm eine zeitgemäße bildnerische Auseinandersetzung mit fotografischen Sicht- und Darstellungsweisen. Die Fotografische Sammlung im Museum Folkwang betreut dieses Förderprogramm.

Die Ausschreibung ist weder thematisch gebunden noch einem bestimmten Bereich der fotografischen Praxis zugeordnet. Es ist möglich, ein bereits laufendes Projekt einzureichen. Die Entscheidung über die Vergabe des Stipendiums trifft ein Gremium, dem ein Vertreter der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, ein Vertreter des Museum Folkwang und drei von den beiden Institutionen ausgewählte, unabhängige Fachleute mit internationalem Renommee angehören. Die Entscheidung der Jury wird voraussichtlich Mitte Oktober 2018 bekannt gegeben.

Ab 13. August 2018 stehen die Bewerbungsunterlagen sowie weitere Informationen zur Ausschreibung auf der Internetseite des Museum Folkwang unter www.museum-folkwang.de zum Download bereit. Die Bewerbungen müssen bis zum 27. September 2018 im Museum Folkwang eingegangen sein.

Information:

Stipendienprogramm "Zeitgenössische deutsche Fotografie" der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung 2018

Ausschreibungsbeginn: Montag, 13. August 2018

Bewerbungsunterlagen: Ab 13. August zum Download unter www.museum-folkwang.de

Eingangsdatum: Donnerstag, 27. September 2018

Jurysitzung: Dienstag, 9. Oktober 2018

Herausgeber:

Museum Folkwang
Museumsplatz 1
45128 Essen
Telefon: +49 201 88 45160
Fax: +49 201 88 45123
E-Mail: yvonne.daenekamp@museum-folkwang.essen.de
URL: www.museum-folkwang.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK