Café philosophique der VHS startet wieder

Philosophieren über alltägliche Themen im Kulturforum Steele, am Samstag, 2. September um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei.

29.08.2018

Nach der Sommerpause öffnet das Café philosophique der Volkshochschule Essen (VHS) im Kulturforum Steele, Dreiringstraße 7, erstmals wieder seine Pforten: Am Sonntag, 2. September, um 11 Uhr sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, gemeinsam über alltagsphilosophische Themen zu diskutieren.

Beim Café philosophique werden von den Teilnehmenden Themen vorgeschlagen – ganz so wie es in Frankreich seit vielen Jahren Tradition ist. Ein besonders vielversprechendes Thema wird ausgewählt, bei Kaffee oder Tee wird darüber philosophiert. Die VHS lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, die sich für alltagsphilosophische Fragen interessieren und darüber in angeregter Atmosphäre sprechen möchten. Am kommenden Sonntag wird Philosophieexperte Thomas Holtbernd das Café philosophique moderieren. Der Eintritt ist frei.

Zum Hintergrund:

Das philosophische Café der VHS Essen gehört zu den ältesten in Deutschland und diskutiert alle zwei Wochen alltagsphilosophische Themen. Dabei kann es um verschiedenste Fragen des menschlichen Zusammenlebens gehen, etwa um die Bedeutung von Freundschaften, das Erkennen von Glück oder unser Verhältnis zur Natur. Gegründet wurden die Cafés philosophiques in den 1990er-Jahren vom französischen Philosophen Marc Sautet.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK