Zeichnung einer bunten Gestalt Roland Topor - "Kostümentwurf Papageno", 1990 (Foto: VG Bild-Kunst, Bonn 2018)

Einblicke in das vielfältige Schaffen Roland Topors

Am Freitag, 7. September, um 18 Uhr im Museum Folkwang. Eintritt beträgt 3 Euro/ ermäßigt 1,50 Euro.

04.09.2018

Am kommenden Freitag, 7. September, 18 Uhr, führt Tobias Burg, Kurator der Grafischen Sammlung, durch die Ausstellung "Roland Topor. Panoptikum" (bis 30. September). Der Rundgang beleuchtet das umfassende Werk des Künstlers beginnend mit seinen Zeichnungen für Magazine, Zeitungen und Filme, seinen Illustrationen literarischer Texte, Lithografien und Linolschnitten bis hin zu seinen Filmen, Bühnenbildentwürfen und Plakaten. Ein Highlight der Führung sind zwei opulente Kostüme, die nach Topors Entwurf für eine Aufführung von Mozarts Zauberflöte am Aalto-Theater im Jahr 1990 gefertigt wurden.

Roland Topor (1938–1997) ist eine der bemerkenswertesten Figuren der französischen Kunst- und Literaturszene der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In seinem facettenreichen, oft surrealen Werk reflektierte er die Absurditäten und Abgründe des menschlichen Daseins. Seine Motive changieren zwischen Witz und Schrecken, zwischen Realem und Absurdem, tragen jedoch stets etwas Gesellschaftskritik in sich. Roland Topor, der 1997 verstarb, wäre 2018 achtzig Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass zeigt das Museum Folkwang noch bis zum 30. September 2018 mit Panoptikum eine Ausstellung, die mit über 200 Exponaten sein vielfältiges Schaffen würdigt.

Kuratoren führen ist eine Reihe, in der die Kurator_innen des Museum Folkwang Interessierte durch Sonderausstellungen und Sammlungspräsentationen führen.

Information

Freitag, 7.9., 18 Uhr
Kuratoren führen
Tobias Burg: Roland Topor

Teilnahmebeitrag € 3 / € 1,50 / Kunstring Folkwang frei.
Begrenzte Teilnehmerzahl

Herausgeber:

Museum Folkwang
Museumsplatz 1
45128 Essen
Telefon: +49 201 88 45160
Fax: +49 201 88 45123
E-Mail: yvonne.daenekamp@museum-folkwang.essen.de
URL: www.museum-folkwang.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK