Oberbürgermeister Thomas Kufen (4. von rechts) mit Vertretern des Vertretungsausschusses Hindenburg OS Oberbürgermeister Thomas Kufen (4. von rechts) mit Vertretern des Vertretungsausschusses Hindenburg OS

Vertretungsausschuss Hindenburg OS

08.10.2018

Oberbürgermeister Thomas Kufen nahm am Freitag (5.10.) an der Sitzung des Vertretungsausschusses Hindenburg OS teil.

Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Hindenburger Heimatsammlung sowie das nächste Hindenburger Heimattreffen, das am 21. und 22.9.2019 stattfinden wird. Bereits seit 1953 kommen die Hindenburger regelmäßig alle zwei Jahre nach Essen, um ihr Heimatreffen zu feiern. Im gleichen Jahr – und damit vor 65 Jahren – hat die Stadt Essen die Patenschaft für die oberschlesische Stadt Hindenburg, heute Zabrze übernommen. Mit der Übernahme der Patenschaft wurde auch der Vertretungsausschuss Hindenburg OS, als Vertretungsgremium der Hindenburger gegründet.

Die Hindenburger Heimatsammlung wurde im Jahr 2007 im Haus der Essener Geschichte mit einem modernen Ausstellungskonzept neu eröffnet. In chronologischen Abteilungen wird über die Geschichte der Stadt Hindenburg und Oberschlesien ebenso informiert wie über die deutsch-polnischen Beziehungen und der jetzt polnischen Stadt Zabrze, mit der seit dem Jahr 2008 enge Partnerschaft besteht.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de