Die Preisträger des DWNRW-Award 2018 / Foto: MWIDE NRW

Das Team von talpasolutions / Foto: talpasolutions GmbH

Essener Bergbau-Start-up talpasolutions belegt dritten Platz beim DWNRW-Award 2018

12.10.2018

Jährlich vergibt das nordrhein-westfälische Wirtschafts- und Digitalministerium den DWNRW-Award. Mit dem Preis werden innovative Geschäftsideen und herausragender Erfolg in der digitalen Transformation ausgezeichnet. Das Essener Bergbau-Start-up talpasolutions belegte in diesem Jahr einen hervorragenden dritten Platz. Das Unternehmen mit Firmensitz am ZukunftsZentrumZollverein Triple Z entwickelt Softwareplattformen für Bergbauunternehmen weltweit. Die Preisverleihung fand am 11. Oktober 2018 im Rahmen des RuhrSummit in der Jahrhunderthalle in Bochum statt.

Ein weiterer Erfolg für talpasolutions: Bereits im Juni erlangte das Start-up eine Finanzierung über 1,5 Millionen Euro des gemeinsam von NRW.BANK und Initiativkreis Ruhr initiierten Gründerfonds Ruhr zusammen mit dem High-Tech Gründerfonds. Nun gewann das Unternehmen, das seit mehreren Jahren von der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH beraten wird, den dritten Platz beim „Digitale Wirtschaft Nordrhein-Westfalen-Award 2018“. Mit dem DWNRW-Award werden innovative Firmen und Start-ups aus Nordrhein-Westfalen prämiert, die sich durch besondere Ideen, besonderen Einsatz bzw. Erfolg mit Blick auf digitale Wirtschaft und digitale Transformation auszeichnen.

Andre Boschem, Geschäftsführer der EWG, sagt: „talpasolutions steht perfekt für die digitale Zukunft am Ende des Steinkohlebergbaus. Deshalb freuen wir uns sehr, dass die jungen Unternehmer im landesweit ausgeschriebenen DWNRW-Award den dritten Platz nach Essen holen konnten.“ Sebastian Kowitz, Mitgründer und einer der Geschäftsführer bei talpasolutions, ergänzt: „Wir befinden uns mit unserem Start-up hier in Essen genau auf dem richtigen Weg. Diese Auszeichnung des Wirtschaftsministeriums sowie die Finanzierung, die wir im Juni erhalten haben, zeigen uns das ganz deutlich.“

Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart übergab die Preise in einer feierlichen Preisverleihung beim RuhrSummit in Bochum und sagte: „Die Jury hat drei würdige Gewinner bestimmt, die sich von der Digitalisierung nicht treiben lassen, sondern selbst zum Treiber der Digitalisierung geworden sind. Sie zeigen, wie dynamisch und digital Nordrhein-Westfalen bereits ist und agieren damit als eindrucksvolle Vorbilder für andere Start-ups, den Mittelstand und Großunternehmen.“ Den ersten Platz konnte sich envelio aus Köln vor Zolitron Technology aus Bochum sichern.

Herausgeber:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Telefon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mail: info@ewg.de
URL: www.ewg.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK