drei Männer und eine Frau in Kostümen Szenenfoto "Der Zauberer von Oz" (Foto: Szenenfoto "Der Zauberer von Oz")

Premiere für den "Zauberer von Oz"

Lyman Frank Baums Klassiker ab dem 10. November im Essener Grillo-Theater. Karten für Kinder bis 16 Jahren kosten 10 Euro. Karten für Erwachsene kosten 11 bis 19 Euro.

06.11.2018

Die vorweihnachtliche Märchenzeit beginnt im Essener Grillo-Theater bereits am 10. November: An diesem Samstag steht für Kinder ab 6 Jahren und natürlich auch für deren Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten ab 16 Uhr die Premiere des Klassikers "Der Zauberer von Oz" nach dem Kinderbuch von Lyman Frank Baum auf dem Programm.

Im Mittelpunkt des äußerst turbulenten Bühnen-Geschehens steht die junge Dorothy. Sie wohnt mit ihrer Tante Em und ihrem Onkel Henry in einem kleinen Haus irgendwo in den unendlichen Weiten der grauen Prärie. So richtig spannend ist das Leben hier draußen nicht, das ändert sich allerdings schlagartig, als ein großer Sturm den Staub von Kansas mächtig aufwirbelt und das Mädchen samt Haus mit sich fort trägt. Als Dorothy wieder zu sich kommt, findet sie sich in einem unbekannten, magischen Land wieder. Dessen seltsame Bewohner begrüßen sie jubelnd, denn die böse Hexe des Ostens, die hier grausam geherrscht hatte, wurde von Dorothys Landung im fliegenden Eigenheim im wahrsten Sinne des Wortes geplättet – nur noch ihre magischen roten Schuhe sind übrig geblieben. Die solle Dorothy unbedingt anziehen, so der Tipp von Fidelia, der guten Hexe des Nordens, denn wenn sie die trage, sei sie vor jedem bösen Zauber geschützt. Wie Dorothy allerdings wieder nach Hause kommen könne, das weiß auch die freundliche Hexe nicht. Da könne nur einer helfen: der große und mächtige Zauberer von Oz! Auf dem Weg zu ihm trifft Dorothy eine Vogelscheuche, die statt eines strohgefüllten Kopfes lieber ein schlaues Hirn hätte, einen Blechmann, der zwar äußerlich unverwüstlich ist, sich aber nichts sehnlicher wünscht als ein liebendes Herz in seiner metallenen Brust, und zu guter Letzt einen Löwen, der zwar stark und gefährlich tut, dem aber zum König der Tiere eine entscheidende Eigenschaft fehlt: Mut. Gemeinsam begibt sich die merkwürdige Reisegruppe in die Smaragdstadt, um sich vom großen Zauberer Hilfe zu erbitten. Doch sie müssen auf der Hut sein, denn Makkaba, die böse Hexe des Westens, ist ihnen stets auf den Fersen, schließlich hat sie nach Dorothys unsanftem Aufschlag auf ihrer östlichen Schwester noch eine Rechnung mit dem Mädchen offen.

Lyman Frank Baums 1900 erschienener und 1939 mit Judy Garland als Dorothy verfilmter Kinderbuch-Klassiker erzählt vom Wunsch nach Veränderung, dem Zauber der Freundschaft und der Erkenntnis, dass manchmal das, was wir am meisten suchen, längst schon in uns verborgen liegt.

Für die Inszenierung, die von der Stadtwerke Essen AG gefördert wird, hat sich wieder ein Team zusammengefunden, das schon in den vergangenen Jahren mit "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" und "Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch" für strahlende Kinderaugen gesorgt hat: Anne Spaeter führt Regie, die Musik stammt von Dominik Dittrich, das Bühnenbild steuert Fabian Lüdicke bei und die Kostüme kreiert Anne Koltermann.

Es spielen: Michael Del Coco, Stefan Diekmann, Julia Friede (Dorothy), Gregor Henze, Sabine Osthoff, Rezo Tschchikwischwili; Tobias Dömer, Linus Twardon, Aless Wiesemann.
Musiker: Dominik Dittrich, Benjamin Leibbrand, Rezo Tschchikwischwili, Gregor Henze.
Musikalische Leitung: Dominik Dittrich, Dramaturgie: Vera Ring.

Für die Premiere sind noch einige Restkarten erhältlich.

Eintritt: 10,00 Euro (Kinder bis 16 Jahren auf allen Plätzen); Erwachsene: 11,00 bis 19,00 Euro.

Kartenvorverkauf: TicketCenter der Theater und Philharmonie Essen, Tel.: 0201/81 22-200, oder unter tickets@theater-essen.de

Vor der Premiere startet um 15:15 Uhr im unteren Foyer des Grillo-Theaters die Wunschbaum-Aktion 2018, die das Schauspiel Essen in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Förderturm – Ideen für Essener Kinder e. V. durchführt.

Weitere Vorstellungen für Familien:

18. November (16:00 Uhr), 25. November 16:00 Uhr), 2. Dezember (17:00 Uhr), 8. Dezember (16:00 Uhr), 9. Dezember (14:30 und 17:00 Uhr), 11. Dezember (15:00 Uhr, geschlossene Vorstellung im Rahmen der Aktion "Der geschenkte Platz"), 16. Dezember (16:00 Uhr), 22. Dezember (16:00 Uhr), 23. Dezember (14:30 Uhr), 26. Dezember (14:30 Uhr), 12. Januar (16:00 Uhr), 26. Januar (16:00 Uhr), 10. Februar (16:00 Uhr)

Termin-Infos für Vormittagsvorstellungen und Sammelbestellungen für Schulklassen:

Nicole Momma, TUP-TicketCenter, II. Hagen 2, 45127 Essen T 02 01 81 22-188, E-Mail: nicole.momma@tup-online.de

Herausgeber:

Theater und Philharmonie Essen GmbH
Opernplatz 10
45128 Essen
Telefon: +49 201 81 22236
Fax: +49 201 81 22118
E-Mail: martin.siebold@tup-online.de
URL: Schauspiel Essen

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK