Sporthalle Wolfskuhle bis auf Weiteres gesperrt

23.11.2018

Die Sporthalle Wolfskuhle, Pinxtenweg 6, muss ab heute (23.11.) bis auf Weiteres für den Schul- und Vereinssport gesperrt werden. Das ist das Ergebnis eines Ortstermins und einer anschließenden näheren Untersuchung des Hallenbodens. Demnach ist in dem Mitte November in Teilbereichen reparierten Hallenboden erneut Feuchtigkeit und Nässe aufgetreten. Dadurch gibt der Boden an besonders betroffenen Stellen nach und stellt eine Unfallgefahr dar. Im Unterbodenbereich sind aus unbekannten Gründen Luftströmungen mit unterschiedlicher Intensität und Temperatur festgestellt worden. Da von den Faserstäuben der im Hallenboden verbauten Mineralwolle eine stark Gesundheitsgefährdung ausgeht, die durch die Luftströmungen in der Halle freigesetzt werden können, und der Hallenboden Schimmelbildung aufweist, ist die Halle sofort für jegliche Nutzung gesperrt worden.

Der Sportboden in der Sporthalle Wolfskuhle wurde aufgrund von Feuchtigkeitsschäden in Teilbereichen allein im laufenden Kalenderjahr mehrmals repariert. Ziel der Teilreparaturen war es, die Halle verkehrssicher zu halten und damit weiterhin nutzen zu können.

Die notwenige Gesamtsanierung des Hallenbodens wird derzeit geplant. Die weiteren Detailabstimmungen mit dem Bausachverständigen werden fortgesetzt. Voraussichtlich Anfang 2019 kann der zeitliche Ablauf der Hallenbodensanierung konkretisiert werden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK