Die Stadtoberhäupter aus Nijmegen, Essen, Lissabon und Bristol unterzeichneten in Nijmegen die Botschaft für die COP 24. V.l.n.r.: José Sá Fernandes, Stadtrat Lissabon, Thomas Kufen, Oberbürgermeister Essen, Hubert Bruls, Bürgermeister Nijmegen, Kye Dudd, Councillor Bristol. Die Stadtoberhäupter aus Nijmegen, Essen, Lissabon und Bristol unterzeichneten in Nijmegen die Botschaft für die COP 24. V.l.n.r.: José Sá Fernandes, Stadtrat Lissabon, Thomas Kufen, Oberbürgermeister Essen, Hubert Bruls, Bürgermeister Nijmegen, Kye Dudd, Councillor Bristol. Foto: Stadt Essen

Oberbürgermeister unterzeichnet Call for Action der Grünen Hauptstädte Europas

23.11.2018

In der aktuellen Grünen Hauptstadt Europas 2018, der holländischen Stadt Nijmegen, haben heute (23.11.) 18 Städte und vier Partner des European Green Capital-Netzwerks ein Bekenntnis zur Verbesserung der Nachhaltigkeit in den als Grüne Hauptstadt ausgezeichneten Städten unterzeichnet. Für die Stadt Essen hat Oberbürgermeister Thomas Kufen den sogenannten "Call for Action" unterzeichnet, in dem sich die Städte als Vorbilder für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit einsetzen wollen. Mit dem Aufruf zum Handeln sollen Städte europa- und weltweit inspiriert und dazu aufgerufen werden, ihre Rolle als Treiber einer nachhaltigen Entwicklung anzuerkennen und entsprechend zu handeln.

"Als einst größte kohleproduzierende Stadt Europas wurde die Stadt Essen 2017 als Europäische Grüne Hauptstadt ausgezeichnet - und damit auch als Vorbild für andere europäische Städte im Strukturwandel", so Oberbürgermeister Thomas Kufen im Rahmen der Zeremonie. "Wir ruhen uns aber nicht auf unseren Lorbeeren aus. Einmal Grüne Hauptstadt - immer Grüne Hauptstadt - deshalb werden wir auch in Zukunft an unseren gesetzten Zielen festhalten und unsere Stadt noch nachhaltiger, grüner und lebenswerter gestalten. Den gemeinsamen "Call to Action" unterzeichne ich heute gerne im Namen der Stadt Essen und im Namen der Bürgerinnen und Bürger."

Das gemeinsame Bekenntnis der Netzwerkstädte unterstreicht die wichtige Rolle, die Kommunen bei der Transformation zu nachhaltigeren Städten und zur Bekämpfung des Klimawandels spielen. Während der globalen Klimakonferenz #COP24 im polnischen Kattowitz vom 3. bis 14. Dezember 2018 werden Vertreter des Netzwerks die nationalen Regierungen und internationalen Institutionen dazu auffordern, die wichtige Rolle der Städte zu erkennen und sie frühzeitig in den Prozess der Politikentwicklung einzubeziehen.

Diese Städte haben den Aufruf zur Aktion unterzeichnetet: Amsterdam, Barcelona, Bristol, Essen, Freiburg, Gent, Hamburg, Hertogenbosch, Lahti, Lissabon, Ljubljana, Malmö, Nantes, Nijmegen, Nürnberg, Oslo, Umea und Vitoria Gasteiz.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK