Empfang einer Ärztegruppe aus der Mongolei

26.11.2018

Im Rathaus der Stadt Essen empfing Bürgermeister Rudolf Jelinek am heutigen Montag (26.11.) eine Ärztegruppe aus Ulaanbaatar (Mongolei).

In seiner Ansprache zeichnete der Bürgermeister den Strukturwandel der Stadt Essen, von der größten Montanstadt des Europäischen Kontinents hin zum Handels-, Dienstleistungs- und Verwaltungsstandort, nach. Er bekräftigte den ausgezeichneten Ruf, den die Stadt für seine medizinische Versorgung genießt. Zugleich betonte er die Bedeutung der gegenseitigen Unterstützung in der globalisierten Welt: "Sie, liebe Gäste, sind ein gutes Beispiel dafür, dass nationale Grenzen bei der Suche nach Freunden und Partnern längst kein Hindernis mehr darstellen".

Zwischen der Hauptstadt der Mongolei Ulaanbaatar und Essen bestehen seit Jahren Kooperationen mit dem Essener Universitätsklinikum und der Essener Feuerwehr. Zudem tauschen sich beide Städte regelmäßig auf administrativer Ebene aus.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Bürgermeister Rudolf Jelinek begrüßt eine Ärztegruppe aus der Mongolei Foto: Elke Brochhagen
© 2020 Stadt Essen