Oberbürgermeister Thomas Kufen spricht Grußworte zur Vollversammlung der bundesdeutschen Berufsfeuerwehren Oberbürgermeister Thomas Kufen spricht Grußworte zur Vollversammlung der bundesdeutschen Berufsfeuerwehren Foto: Mike Filzen

Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren

06.12.2018

Am Mittwoch (28.11.) begrüßte Oberbürgermeister Thomas Kufen die Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren im Essener Rathaus.

Das Stadtoberhaupt lobte die Feuerwehr für ihren "unschätzbaren Dienst an der Allgemeinheit und dem Schutz von Leib und Leben der Bürgerinnen und Bürger." Besonders in diesem Jahr hätten die Feuerwehrleute im Sinne der Stadt Essen Beachtliches geleistet: „Ob bei Großbränden, überörtlichen Hilfseinsätzen im Rahmen der Alarmierung der MEO-Bereitschaft, bei Bombenentschärfungen, Baumbewässerungen oder auch im normalen Feuerwehralltag, Sie waren immer zur Stelle und vor allem als wichtige Vorbilder aktiv.“

Ordnungsdezernent Christian Kromberg begrüßte die Vollversammlung seinerseits: „Sie retten Menschenleben und gehen dabei trotz aller Sicherheitsmaßnahmen nicht selten auch ein persönliches Risiko ein. Er zeigte sich zugleich besorgt gegenüber Meldungen über die steigende Zahl von Übergriffen auf Feuerwehreinsatzkräfte: "Ich verurteile dieses Verhalten und solche Taten zutiefst.“

Die Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren in der Bundesrepublik Deutschland (AGBF Bund) ist der Zusammenschluss aller Berufsfeuerwehren. Die AGBF hat die Aufgabe, Erfahrungsaustausch zu pflegen, auf eine Koordination in wichtigen Fragen hinzuwirken sowie Grundsätze und Empfehlungen für das Feuerwehrwesen und angrenzende Gebiete zu entwickeln. Dazu zählt beispielsweise auch die

die Einführung der sogenannten „112-App“ für mobile Endgeräte, mit deren Hilfe es möglich sein wird, Notrufe in ganz Nordrhein-Westfalen abzusetzen.

Der Vollversammlung gehören alle Leiter der Berufsfeuerwehren in Deutschland an. Sie tritt alle drei Jahre zusammen. Der Vorstand der AGBF wird für die Dauer von sechs Jahren gewählt. In diesem Jahr findet die Tagung im Essener Rathaus statt.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de