Logo der Aktionsgemeinschaft Essen forscht und heilt

Einladung des Borbecker Beratungsnetzwerks: Beratungswoche vom 10. bis 14. Dezember im Sozialpsychiatrischen Zentrum

07.12.2018

Die nächste monatliche Borbecker Beratungswoche findet 10. bis 14. Dezember 2018 im Sozialpsychiatrischen Zentrum (SPZ), Germaniaplatz 3 in 45355 Essen statt. Das SPZ, der Sozialdienst katholischer Frauen (SKF), der Borbecker Bürger- und Verkehrsverein (BBVV) sowie das Schlaganfall Büro Ruhr bieten regelmäßig jede 2. Woche eines Monats offene Sprechstunden in den Räumen des Sozialpsychiatrischen Zentrums am Germaniaplatz 3 in 45355 Essen an.

Durch die Zunahme der verschiedenen ambulanten Versorgungmöglichkeiten und der unterschiedlichen Anbieter entsteht für die betroffenen Bürger oft eine Situation von Unsicherheit und Hilflosigkeit. Das Netzwerk bietet einmalig für den Essener Norden bzw. Großraum Borbeck Information und Beratung zu unterschiedlichen Fragen der ambulanten Hilfen. Es übernimmt einerseits Lotsenfunktion, bei Bedarf werden auch konkrete Angebote vorgehalten.

Anbei das Programm der Beratungswoche:

Montag, 10.12., 10:00 bis 12:00 Uhr: Behandlungs- und Betreuungsmöglichkeiten bei psychischen Erkrankungen, Beratungsangebot für Betroffene und Angehörige mit Doris Lewe (SPZ)

Montag, 10.12., 16:00 bis 17:00 Uhr: „Bürgerdialog“ – Einladung zum Austausch über Verbesserungen im Stadtteil mit Susanne Asche, Borbecker Bürger- und Verkehrsverein (BBVV e.V.)

Dienstag, den 11.12., 14:00 bis 16:00 Uhr: Beratung zu Fragen der Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und gesetzlichen Betreuung durch Dirk Krüger, Hauptamtlicher Vereinsbetreuer des SKF

Mittwoch, den 12.12., 14:00 bis 16:00 Uhr: Beratung und Hilfestellungen bei Schlaganfall z.B. zur Beantragung eines Schwerbehindertenausweises, von Hilfsmitteln und Leistungen im Rahmen der Sozialhilfe mit Christiane Mais, Schlaganfallbüro Ruhr

Freitag, den 14.12., 10:00 bis 14:00 Uhr: Rentenberatung und Hilfe bei der Antragstellung durch Andre Hübner, ehrenamtlicher Versichertenberater.

Das Angebot steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern offen und ist kostenlos. Wir bitten jedoch zur Terminierung um Anmeldung unter Tel.: 0201 6400 5341.

Herausgeber:

Katholisches Klinikum Essen GmbH
Hospitalstraße 24
45329 Essen
Telefon: 0201 / 64 00 - 10 20
Fax: 0201 / 64 00 - 10 29
E-Mail: info@kk-essen.de
URL: Katholisches Klinikum Essen

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de