Vorhabenbezogener Bebauungsplan "Saatbruchstraße/ Karl-Meyer-Straße"

Die Stadt Essen legt den vorhabenbezogenen Bebauungsplan "Saatbruchstraße/ Karl-Meyer-Straße" ab dem 8. Januar öffentlich aus

02.01.2019

Die Stadt Essen stellt für den Bereich des heutigen Jugendzentrums an der Saatbruchstraße/ Karl-Meyer-Straße einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan auf. Der Vorhabenträger beabsichtigt, im Zentrum von Schonnebeck einen Discountmarkt mit ca. 1.300 m² Verkaufsfläche und den dazugehörigen Stellplätzen zu errichten. Die Stellplatzanlage umfasst 79 Stellplätze und soll auch der Kompensation der durch das Vorhaben in Anspruch genommenen 39 öffentlichen Stellplätze an diesem Standort dienen. Die heutige Nutzung des Plangebietes durch ein Kinder- und Jugendzentrum soll auch zukünftig erhalten bleiben. Die gleichzeitige Unterbringung beider Nutzungen (Lebensmittelmarkt und Jugendzentrum) auf den zur Verfügung stehenden Flächen erfordert den Abbruch des bestehenden Gebäudes des heutigen Kinder- und Jugendzentrums. Um auch zukünftig die Jugendarbeit im und für den Stadtteil gewährleisten zu können, ist ein adäquater Neubau eines Kinder- und Jugendzentrums Bestandteil des Vorhabens.

Zunächst wird das neue Gebäude des Kinder- und Jugendzentrums errichtet und der Umzug vollzogen. Anschließend kann das Bestandsgebäude abgerissen und der Neubau des Lebensmittelmarktes realisiert werden. Das stellt sicher, dass die Sozialarbeit im Stadtteil konstant fortgeführt werden kann. Das neu zu bauende Kinder- und Jugendzentrum wird vom Vorhabenträger auf Basis eines längerfristigen Mietvertrages an den Träger des Kinder- und Jugendzentrums vermietet. Östlich an das Vorhaben angrenzend wird auf einer bestehenden öffentlichen Grün- und Freifläche ein neuer öffentlicher Spielplatz Typ B als Ersatz für den bestehenden Spielplatz auf Kosten des Vorhabenträgers errichtet.

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan wird vom 8. Januar bis zum 8. Februar öffentlich ausgelegt. In diesem Zeitraum werden die Planunterlagen im Amt für Stadtplanung und Bauordnung, Lindenallee 10, Deutschlandhaus, 5. Etage, Raum 501, montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 15:30 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr ausgestellt. Wer sich im Internet über die Planung informieren möchte, findet umfassende Informationen ab dem Beginn der öffentlichen Auslegung unter der Adresse www.essen.de/stadtplanung. Hier können ebenfalls Stellungnahmen abgegeben werden. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich am Planungsprozess zu beteiligen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de